Heidi Chocolaterie gibt Produktion in Luzern auf

Die steigenden Kosten und der sinkende Euro zwingen die Bio-Schoggi-Manufaktur zur Schliessung.

20.12.2022
image
Letzte Runde: «Heidi»-Samichlaus aus dunkler Schokolade   |   Screenshot aus dem Webshop.
Die Schokoladenmanufaktur Heidi Chocolaterie Suisse schliesst Ende dieses Jahres den Produktionsstandort in Luzern. Das Unternehmen erklärt dies mit den Preiserhöhungen in allen Bereichen, insbesondere bei der Energie. Obendrein habe der tiefe Euro-Kurs zu spürbaren Wechselkurs-Verlusten geführt.
Dies meldeten zuerst «Zentralplus» und «Luzerner Zeitung». Dabei werde Aeschbach Chocolatier, eine Firma mit rund 120 Mitarbeitern in Root, einen Teil des Maschinenparks und der Belegschaft übernehmen.

Meinl-Heidi bleibt

Die AG der Heidi Chocolaterie Suisse – zu der die Marke gehört – wird mit der bestehenden Heidi Chocolat Group AG in Zug fusioniert, erklärte Heidi-Chef Philippe Scherer gegenüber der «Luzerner Zeitung».
Das Unternehmen produziert in mehreren Ländern Europas und gehört seit 2013 zur Kaffee-Familie Julius Meinl in Österreich.
«Die bekannte Bioschoggimarke Heidi aus der Schweiz wird es nicht mehr geben», so Scherer in der LZ. Aber in anderen Meinl-Manufakturen werde weiterhin Heidi-Schokolade produziert.
  • food
  • industrie
  • glacé & schokolade
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Barry Callebaut: Mehr Absatz, mehr Umsatz – und doch schlechteres Resultat

Der Zürcher Schokoladekonzern konnte die steigenden Beschaffungspreise im ersten Halbjahr recht effizient weiterreichen.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Der Mensch trinkt immer weniger Wein

Der globale Weinkonsum sinkt stetig. Macht aber nichts: Die Kunden greifen dafür zu teureren Tropfen.

image

Noch mehr neue Gesichter in der Fenaco-GL – ab 2025 und 2026

Die Agrargenossenschaft hat die Nachfolger von Konzernchef Martin Keller und Agrar-Divisionschef Heinz Mollet bestimmt.

image

Kellogg testet B2B-Online-Shop

Der US-Frühstücksflockenhersteller lanciert einen B2B-Online-Shop. Zielkundschaft sind kleinere Händler, Testmarkt ist Deutschland.

image

Illy Caffè gibt sich die Migros-Kugel

Der italienische Kaffeepionier und die Migros lancieren zusammen Espresso-Sorten auf der Basis des Coffee-B-Systems.