Hochdorf sucht einen Käufer

Der Geschäftsgang hat sich letztes Jahr zwar verbessert. Doch die Altlasten wiegen zu schwer.

5.03.2024
image
Wer hat Appetit darauf? Hochdorf-Marke Bimbosan.
Die Hochdorf-Gruppe hat in einer Ad-hoc-Meldung erste Daten zum Geschäftsjahr 2023 veröffentlicht. Danach ist der Umsatz des Milchverarbeiters und Baby-Nahrungs-Produzenten gestiegen; sowohl im Bereich Food Solutions (mit Milchprodukten und Halbfabrikaten) als auch im Bereich Infant Nutrition (mit Marken wie Bimbosan) seien die Nettoerlöse über den budgetierten Erwartungen gelegen.
Der operative Gewinn (Ebitda) lag 2023 «im höheren einstelligen Millionenbereich»; im Vorjahr verbuchte Hochdorf hier noch ein Minus von 10 Millionen Franken.
Der Cashflow dürfte «im positiven knapp zweistelligen Millionenbereich» gelegen haben. «Die Liquidität für den laufenden Betrieb ist gesichert», so ein Fazit des Berichts.
Trotzdem: Management und Verwaltungsrat kommen zum Schluss, dass auf absehbare Zeit «auch eine wettbewerbsfähige Ertragskraft in keinem plausiblen Szenario ausreicht, um die steigenden Altlasten» zu tragen. Auf der anderen Seite zeige die operative Entwicklung der letzten zwei Jahre, dass das Unternehmen eigentlich ein tragfähiges Geschäftsmodell hat.
Nun würden verschiedene Optionen geprüft – wobei der Fokus auf einem Verkauf oder Teilverkäufen liegt. Dabei strebt das heutige Management den Zusammenhalt des operativen Geschäfts an.
  • dairy
  • food
  • industrie
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Lidl Schweiz: Nicholas Pennanen bleibt

Der designierte Schweiz-Chef kommt auf eine neue Position in der Lidl-Stiftung. Zugleich kommt es zu anderen Rochaden zwischen Lidl Schweiz und Lidl Österreich.

image

Migros: Schon viele feste Stellen in temporäre Jobs umgewandelt

In einem Interview deutete Konzernchef Mario Irminger an, wo die nächsten Positionen wegfallen.

image

Möbel: Neuer Chef für Horgenglarus

Josef Kaiser wird im Juli Marc Huber als CEO ablösen.

image

Schon wieder: El Tony Mate ist Marke des Jahres

Zum ersten Mal konnte eine Marke beim Promarca-Preis ein zweites Mal hintereinander gewinnen.

image

Emmi setzt jetzt auch auf heissen Kaffee

Der Milchverarbeiter übernimmt die Luzerner Kaffeerösterei Hochstrasser.

image

Neuer Chef für Nespresso Schweiz

Jean-Luc Valleix geht in den Ruhestand, Nestlé-Manager Nicolas Delteil ersetzt ihn.