Hochdorf: Zwei neue Mitglieder im Top-Management

Der Milchpulver-Konzern erweitert die Geschäftsleitung – und wählt dafür gleich zwei ehemalige Nestlé-Kaderleute.

11.05.2022
image
Gerina Eberl-Hancock, Lukas Hartmann | Bild: PD Hochdorf
Die Geschäftsleitung der Hochdorf-Gruppe wird um die zwei Fachbereiche erweitert: einerseits «Verkauf und Marketing», andererseits «Innovation, Research & Development». Die Abteilungen bestanden bereits zuvor, doch nun werden sie aufgewertet und auf Geschäftsleitungs-Stufe angesiedelt.
Das Verkaufs- und Marketing-Team untersteht dabei seit 1. Mai 2022 Gerina Eberl-Hancock: Sie zieht als Chief Revenue Officer in die Hochdorf-Geschäftsleitung ein. Eberl-Hancock erwarb in Kalifornien einen Master of Business Administration und arbeitete von 1997 bis 2020 in Führungspositionen im Marketing und Business Development bei Nestlé in der Schweiz, in Deutschland, den USA und in Nordafrika; zuletzt war sie Managing Director Food & Beverages bei Nestlé Maghreb.
Als Chief Innovation Officer stösst Lukas Hartmann in die Hochdorf-Geschäftsleitung. Hartmann arbeitet seit fünf Jahren für die auf Milchpulver, Kindernahrung und Diätprodukte spezialisierte Unternehmung: Er begann 2017 als Leiter Entwicklung Baby Care. 2021 wurden dann die Entwicklungsabteilungen Baby Care und Food Solutions in die Abteilung «Innovation, Research & Development» zusammengeführt und ihm unterstellt.
Hartmann absolvierte den Master of Science in Lebensmittelwissenschaften an der ETH in Zürich und den Master of Business Administration an der Universität St. Gallen. Von 2009 bis 2013 war er als Projektleiter in Forschung und Entwicklung bei Nestlé im Product Technology Center im Bereich Infant Cereal Nutrition tätig. In dieser Funktion verantwortete er die Entwicklung und Implementierung von Rezepturen und Prozessen in diversen Fabriken weltweit.
Ab 2013 übernahm er als Prozess-Ingenieur bei Nestlé Suisse in Konolfingen die Verantwortung für die Entwicklung, Realisierung und Inbetriebnahme eines Teils eines Investitionsprojektes zur Herstellung von Säuglingspulvernahrung. 2016 wechselte er für rund ein Jahr zu einem Start-up als Business Development Manager.
Die Hochdorf Holding beschäftigt knapp 400 Personen und erwirtschaftete im letzten Jahr einen konsolidierten Netto-Verkaufserlös von 303 Millionen Franken.
Zur Medienmitteilung.


  • food
  • industrie
  • dairy
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Emmi: Nadja Lang soll Alexandra Post Quillet im VR ersetzen

Die einstige Coco-Cola-Managerin ist bereits Verwaltungsrätin bei der Basler Versicherung Pax und beim Zürcher Gastrounternehmen ZFV.

image

Givaudan steigerte 2022 Umsatz und Gewinn deutlich

Die Verkäufe stiegen um 5 Prozent auf 7,1 Milliarden, der Ebitda um über 20 Prozent auf fast 1,5 Milliarden Franken.

image

Überraschende Rochade bei Manor: Roland Armbruster wird CEO

Er löst Jérôme Gilg ab, der nach 20 Jahren bei Maus Frères – davon vier Jahre als CEO von Manor – die Führung abgibt.

image

Fenaco testet Kulturfleisch-Produktion im Bauernhof

Der Agrarkonzern macht mit beim holländisch-deutschen Projekt Respectfarms. Es geht um die Frage: Wäre In-Vitro-Fleisch für die Schweizer Landwirtschaft ein gutes Geschäft?

image

Die Grafik: Wo und wie die Kosten einer Flasche Bier stiegen

Von Braumalz bis Fracht: Nahezu alle Vorprodukte wurden massiv teurer. Dazu Daten aus Deutschland.

image

Hilcona investiert in den Standort Schaan

Die Tochter der Bell Group erstellt neue Fabrikations- und Logistikgebäude.