Idak Food Group übernimmt Pizza-Hersteller in Pescara

Die Zürcher Holding deckt nun die ganze Palette im Bereich Premium Frozen Pizza ab.

6.02.2024
image
Fregona in Venetien trifft auf Pescara in den Abruzzen: Teambild zur Übernahme  |  PD Idak Food Group
Die Pizza-Manufaktur Margherita Srl in Fregona gehört seit 2020 zur Idak Food Group. Die Holding aus Spreitenbach baut nun in Italien weiter aus: Margherita Srl. hat die Mehrheit der Manufaktur ProPizza Srl in Pescara übernommen.
«Mit diesem strategischen Zukauf erweitert die Margherita ihr Angebot um qualitativ hochwertige Pinsa- und Focacciaprodukte», so die Mitteilung der Idak Food: «Damit deckt sie neu die ganze Produktepalette im Bereich Premium Frozen Pizza ab.»
Die Idak Food Group gehört der Investorengruppe Invision in Zug, der Nord Holding in Hannover sowie dem Management. Ihr Langfrist-Ziel ist der Aufbau einer Wachstumsplattform aus spezialisierten Firmen und Manufakturen im Bereich Premium Frozen Food. Im Jahr 2022 beschäftigte Idak rund 550 Personen und erzielte einen Umsatz von gut 160 Millionen Franken.

Spezialisierte Manufakturen

Zu Idak gehört das Segment «Pizza & Pizza Snacks» mit Margherita Srl – und künftig ProPizza. «Es ist unser erklärtes Ziel, strategische Zukäufe zu tätigen und eine stark vernetzte Wachstumsplattform aus spezialisierten Firmen und Manufakturen im Bereich Premium Frozen Food in Europa aufzubauen. Damit passt ProPizza perfekt in unser Portfolio», sagt Christof Lehmann, CEO der IDAK Food Group.
ProPizza wird weitergeführt nun von den bisherigen Eigentümern um die Familien Della Rocca und Falcone, die weiterhin mit einer Minderheit beteiligt bleiben – in enger Zusammenarbeit mit dem Margherita Management.
  • food
  • industrie
  • tiefkühlprodukte
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Lindt & Sprüngli: Rochade in der Konzernleitung

Ana Dominguez wird Chefin für die Region Nordamerika.

image

Valora meldet starkes Wachstum

Vor allem im Grosshandel mit Laugenbackwaren schaffte der «Foodvenience»- und Gastro-Konzern ein deutliches Plus.

image

Emmi: Umsatz stagniert unterm Strich

Der Luzerner Milchverarbeiter konnte im letzten Jahr dabei seine Rentabilität spürbar verbessern

image

Ramseier Suisse konnte Verkaufsmenge steigern

Der Umsatz des Getränkeproduzenten stieg letztes Jahr um 4 Prozent. Ein grosses Thema für 2024: weniger Zucker.

image

Ein saurer Tropfen für die grossen Wein-Länder

Volle Lagerbestände, kantige Kunden, ein Trend zu billigeren Angeboten: Der Export von Weinen war letztes Jahr eine herbe Sache.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.