Ingredienzen: Evolva wurde nach Kanada verkauft

Der Milliardenkonzern Lallemand übernimmt den Hefeprodukte- und Süssstoffhersteller aus Reinach.

14.01.2024
image
Symbolbild: Tim-Oliver Metz on Unsplash von: on Unsplash
Der kanadische Ingredienzen-Konzern Lallemand hat Evolva Schweiz übernommen. Evolva konzentriert sich auf die Erforschung, Entwicklung und Vermarktung natürlicher Inhaltsstoffe aus Hefe für Anwendungen in den Bereichen Geschmacks- und Duftstoffe, Gesundheitsinhalte, Kosmetika und Gesundheitsschutz.
Bekannt wurde es zum Beispiel durch seine Methode, um aus manipulierter Hefe den Süssstoff Stevia zu entwickeln. Evolva hat seinen Sitz im baselländischen Reinach und beschäftigt 48 Mitarbeiter.

«Strategische Ergänzung»

Lallemand wiederum hat sein Headquarter in Montreal und beschäftigt rund 5000 Angestellte in über 50 Ländern. Der Konzern ist spezialisiert auf die Herstellung von Hefe- und Bakterienprodukten. Diese Artikel werden eingesetzt in Bereichen wie Tiernahrung, Gesundheit und Pharma, Weinherstellung, Biokraftstoffe und Industriealkohole, in Brauereien, beim Pflanzenschutz und Kosmetik. Der Umsatz liegt bei umgerechnet etwa 1 Milliarde Franken (mehr).
Evolva soll nun in die Schweizer Lallemand-Tochter Danstar Ferment AG eingebunden werden. «Evolva bietet uns mit unserer hefebasierten Technologieplattform eine starke strategische Ergänzung», kommentiert Konzernchef Lars Asferg den Deal: «Evolvas eigene Präzisionsfermentations-Technologie und Forschungs- und Entwicklungskapazitäten bieten eine ideale Plattform für die Erweiterung unseres Produktangebots.»
  • industrie
  • food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Lidl Schweiz: Nicholas Pennanen bleibt

Der designierte Schweiz-Chef kommt auf eine neue Position in der Lidl-Stiftung. Zugleich kommt es zu anderen Rochaden zwischen Lidl Schweiz und Lidl Österreich.

image

Migros: Schon viele feste Stellen in temporäre Jobs umgewandelt

In einem Interview deutete Konzernchef Mario Irminger an, wo die nächsten Positionen wegfallen.

image

Möbel: Neuer Chef für Horgenglarus

Josef Kaiser wird im Juli Marc Huber als CEO ablösen.

image

Schon wieder: El Tony Mate ist Marke des Jahres

Zum ersten Mal konnte eine Marke beim Promarca-Preis ein zweites Mal hintereinander gewinnen.

image

Emmi setzt jetzt auch auf heissen Kaffee

Der Milchverarbeiter übernimmt die Luzerner Kaffeerösterei Hochstrasser.

image

Neuer Chef für Nespresso Schweiz

Jean-Luc Valleix geht in den Ruhestand, Nestlé-Manager Nicolas Delteil ersetzt ihn.