Jetzt gibts Cosmos: Winterthurer Brauerei schlägt dem Doppelleu den Chopfab

Nach zehn Jahren gibt sich der grösste Craft-Bier-Hersteller der Schweiz auch einen neuen Namen: Er heisst nun Chopfab Boxer.

20.03.2023
image
Cosmos-Flaschen  |  Bild: PD
Bei der inzwischen ziemlich grossen Craft-Beer-Brauerei Chopfab gibt es einige Namenswechsel. Einerseits wurde das Unternehmen mit Sitz in Winterthur umgetauft – von Doppelleu Boxer AG zu Chopfab Boxer AG.
Und vor allem: Die Biermarke Doppelleu verschwindet. Dafür lanciert die Chopfab Boxer AG die neue Marke Cosmos.
Dies berichtet der «Landbote». «Wir wollten uns beim Firmennamen auf unsere starken Marken konzentrieren», erklärte Geschäftsführer Philip Bucher der Winterthurer Zeitung.
Der Name Doppelleu sei nie sehr geläufig gewesen; und mit dem neuen Firmennamen wolle man die heutigen Produktionsstandorte Winterthur (wo Chopfab gebraut wird) und Yverdon (Boxer) verbinden.

Wie tönt «Doppelleu» in Genf?

Die neue Biermarke Cosmos wiederum sei – anders als Doppelleu – auch auf Französisch und Italienisch verständlich, so Geschäftsführer Bucher. Und genau darum geht es: «Während Doppelleu nur im Grossraum Zürich eine gewisse Bekanntheit erreicht hat, möchten wir mit Cosmos in der ganzen Schweiz erfolgreich sein.»
Ein erster Schritt dazu: Coop hat Cosmos schweizweit ins Sortiment aufgenommen – womit die neue Marke bereits deutlich mehr Präsenz erreicht als vorher Doppelleu. Auf der anderen Seite soll Chopfab die umsatzstarke Hauptmarke bleiben, während Cosmos als Craft-Beer in fünf Sorten teurer ist. Das Multipack mit vier 33-CL-Flaschen wird bei Coop derzeit zu 11.95 Franken angeboten.

  • getränke
  • food
  • industrie
  • marketing
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Lidl Schweiz: Nicholas Pennanen bleibt

Der designierte Schweiz-Chef kommt auf eine neue Position in der Lidl-Stiftung. Zugleich kommt es zu anderen Rochaden zwischen Lidl Schweiz und Lidl Österreich.

image

Migros: Schon viele feste Stellen in temporäre Jobs umgewandelt

In einem Interview deutete Konzernchef Mario Irminger an, wo die nächsten Positionen wegfallen.

image

Möbel: Neuer Chef für Horgenglarus

Josef Kaiser wird im Juli Marc Huber als CEO ablösen.

image

Schon wieder: El Tony Mate ist Marke des Jahres

Zum ersten Mal konnte eine Marke beim Promarca-Preis ein zweites Mal hintereinander gewinnen.

image

Emmi setzt jetzt auch auf heissen Kaffee

Der Milchverarbeiter übernimmt die Luzerner Kaffeerösterei Hochstrasser.

image

Neuer Chef für Nespresso Schweiz

Jean-Luc Valleix geht in den Ruhestand, Nestlé-Manager Nicolas Delteil ersetzt ihn.