Jetzt offiziell: Nutella kommt vegan

Im Herbst wagt Ferrero einen Neu-Start des 60 Jahre alten Produkts.

2.06.2024
image
Bild: Ari Dutilh on Unsplash von: on Unsplash
Einige Patentanmeldungen hatten die Gerüchteküche schon seit Ende letzten Jahres aufgewärmt. Nun machte der Süsswaren-Konzern Ferrero bei einer Veranstaltung auf Sardinien offiziell: Im Herbst gibt es Nutella «Plant based» – erst in Italien, danach in Europa.
Dies melden mehrere Fachmedien (hier, hier). Konkret bedeutet dies: Ferrero ersetzt das Milchpulver durch eine pflanzliche Zutat (die nicht bekannt gegeben wurde). Damit richtet sich das Produkt zugleich auch an Menschen mit Laktoseintoleranz. Der Rest bleibt weitestgehend ähnlich: Rezept sei dem 60 Jahre alten Original sehr ähnlich – was auch bedeutet, dass das Plant-Based Nutella ebenfalls Palmöl enthalten wird.
  • food
  • süsswaren
  • schokolade
  • industrie
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.