Jobplattform für den «New Food»-Sektor lanciert

Das Zürcher Finanzierungsunternehmen Blue Horizon möchte mit seiner globalen Stellenbörse Talente und Innovationstreiber vernetzen, die im Bereich Fleischersatz arbeiten.

16.11.2022
image
Bild: PD Blue Horizon
Der Zürcher Impact Investor Blue Horizon lanciert eine globale Plattform für Stellen und einen digitalen Talentpool im Bereich Sustainable Food (auch New Food genannt). Sie zielen laut dem Unternehmen ab, «die besten Talente der Branche mit konkreten Karrieremöglichkeiten zusammenzubringen».
Mit über 200 aktiven Stellenangeboten sei die Stellenbörse von Blue Horizon eine der grössten ihrer Art in diesem Bereich. Aktuell kommt mehr als die Hälfte der Jobangebote aus den USA. Je ein Siebtel der Stellen befinden sich in der Schweiz beziehungweise in Grossbritannien.
Blue Horizon wurde 2015 vom Asset Manager und Unternehmer Roger Lienhard gegründet und hat laut einem Artikel des «Beobachters» vom Februar 2022 bis dahin 850 Millionen Franken gesammelt. Das Geld hat das Geld Blue Horizon vor allem in rund 70 Startups gesteckt, die insbesondere Ersatzprodukte zu tierischen Erzeugnissen entwickeln und herstellen.
Links zu den Stellen-Plattformen:
  • «Blue Horizon Job Board»
  • «Blue Horizon Talent Network»

  • hr
  • industrie
  • esg
  • food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Barry Callebaut: Mehr Absatz, mehr Umsatz – und doch schlechteres Resultat

Der Zürcher Schokoladekonzern konnte die steigenden Beschaffungspreise im ersten Halbjahr recht effizient weiterreichen.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Der Mensch trinkt immer weniger Wein

Der globale Weinkonsum sinkt stetig. Macht aber nichts: Die Kunden greifen dafür zu teureren Tropfen.

image

Remimag: 4-Tage-Woche und 6 Wochen Ferien gegen Personalmangel

Die Zentralschweizer Gastrofirma Remimag verbessert die Arbeitsbedingungen und schafft einen Treuebonus: Nach drei Jahren gibt es eine Woche mehr Ferien.

image

Noch mehr neue Gesichter in der Fenaco-GL – ab 2025 und 2026

Die Agrargenossenschaft hat die Nachfolger von Konzernchef Martin Keller und Agrar-Divisionschef Heinz Mollet bestimmt.

image

Kellogg testet B2B-Online-Shop

Der US-Frühstücksflockenhersteller lanciert einen B2B-Online-Shop. Zielkundschaft sind kleinere Händler, Testmarkt ist Deutschland.