«Klima-neutralisiert»: Nivea-Duschgels werden grüner

Ein Etikett an neuen Plastikflaschen zeigt, dass die Verpackung zu 96 Prozent aus rezykliertem Material besteht und leichter ist.

25.07.2022
image
Duschen mit besserem Gewissen? Nivea senkt CO2-Fussabdruck | Bild: M. Urgellés Flickr Commons
Duschgels von Nivea werden neuerdings in Plastikflaschen abgefüllt, die zu 96 Prozent aus rezykliertem Plastik bestehen und ein Viertel weniger Gewicht aufweisen. Dadurch, so der Mutterkonzern Beiersdorf, verringere sich die CO2-Emission in deren Produktion um rund einen Drittel.
image
Die Flaschen dieser Duschgels werden 2022 «klima-neutralisiert», verspricht Nivea | Bild: PD Nivea.
Damit Nivea «100 Prozent klima-neutralisiert» auf die Packungen schreiben kann, werden zudem «die restlichen Emissionen durch zertifizierte Klimaprojekte kompensiert». Im weiteren seien die damit gelabelten Artikelserien, die noch in diesem Jahr komplett umgestellt werden, frei von Mikroplastik und zu 99 Prozent biologisch abbaubar.

Neue Ziele für 2025

Für die Zukunft verspricht Beiersdorf weitere Schritte: Bis 2025 sollen mindestens 30 Prozent der gesamten Verpackungsmaterialien weltweit aus rezyklierten Rohstoff bestehen und der Verbrauch an erdöl-basiertem Ausgangsmaterial um die Hälfte gesenkt werden.
  • industrie
  • kosmetik
  • handel
  • non-food
  • esg
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Völllig dieselfrei: 20 Tonnen Orangen per Elektro-Laster von Spanien in die Schweiz

Das Transportunternehmen Krummen Kerzers meldet eine E-Rekordfahrt.

image

Ralph Lauren startet Recycling-Programm für Kaschmirwolle

Wer will, kann im Internet eine Postetikette bestellen und damit seinen alten Pullover gratis zur Wiederverwertung nach Italien schicken.

image

Wer ist besser: Migros oder Coop? — Das antwortet die Künstliche Intelligenz

Wir haben dem AI-System ChatGPT ein paar Fragen zum Schweizer Detailhandel gestellt. Und schräge Antworten erhalten.

image

Fnac schliesst reihenweise «Shop-in-Shops» bei Manor

Der französische Detailhändler bricht seine Expansion in der Deutschschweiz abrupt ab.

image

Auch Decathlon und Manor stoppen ihr Shop-in-Shop-Projekt

Die Standorte der französischen Sportartikel-Gruppe bei Manor werden nächste Woche geschlossen.

image

Biomarkt: Preisüberwacher wittert Überteuerung – aber kann nichts tun

Stefan Meierhans hat den blockierten Bio-Bericht vorgelegt. Der Konsumentenschutz fordert, dass die Wettbewerbskommission gegen die Marktmacht von Migros und Coop vorgeht.