Krasser Lohnsprung für Cadbury-Angestellte in Grossbritannien

Das Beispiel lässt ahnen, was passiert, wenn hohe Inflationsraten und Personalmangel zusammentreffen.

18.07.2022
image
Die berühmte Cadbury-Schokoladefabrik in Bournville   |   Bild: Elliott Brown, Flickr CC
  • food
  • industrie
  • inflation
  • hr
  • glacé & schokolade
17,5 Prozent Lohnsteigerung in zwei Jahren – plus ein um 25 Prozent höherer Ferienanspruch: Dies sieht ein Vertrag zwischen Cadbury und der Gewerkschaft Unite in Grossbritannien vor. Rund 1'000 Beschäftigte in fünf Cadbury-Fabriken werden davon profitieren.
Der Fall lässt ahnen, was eine Lohn-Preis-Spirale ist. Denn einerseits leidet auch die britische Lebensmittel-Industrie immer wieder unter Personalnot. Andererseits spiegelt die Steigerung recht genau die hohe Teuerung in Grossbritannien (zuletzt 9,1 Prozent im Mai) sowie die entsprechenden Erwartungen für 2023.

«Wettbewerbsfähig bleiben»

«Diese Vereinbarung stellt ein verbessertes Gesamtpaket dar, das nicht nur den Grundlohn betrifft, sondern auch andere Elemente, die es uns ermöglichen, die wichtigen Beiträge unserer Kollegen anzuerkennen und zugleich mit unseren Werken wettbewerbsfähig zu bleiben»: So kommentiert der Cadbury-Mutterkonzerns Mondelez das Ergebnis.
Klar ist denn auch, dass Unite – die zweitgrösste Einzelgewerkschaft in UK und Irland – das Ergebnis auf die ganze Food-Branche ausweiten will (was notabene Schweizer Konzerne wie Nestlé oder Barry Callebaut in ihren britischen Fabriken vor ähnliche Fragen stellt).

«High profits»

«Unite hat diesen Deal mit Cadbury über drei Monate ausgehandelt und er setzt den Standard für den Rest des Nahrungsmittel-Herstellungs-Sektors, dem es sehr gut geht», sagte der für Food& Drink zuständige Unite-Sekretär Joe Clarke.
 Und weiter: «Unite wird in den kommenden Monaten mit anderen Lebensmittelherstellern verhandeln, und wir werden dafür sorgen, dass unsere Mitglieder dort ebenfalls Lohnerhöhungen erhalten, welche die steigenden Lebenshaltungskosten und die hohen Gewinne ihrer Arbeitgeber berücksichtigen.»
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Recruiting: Detailhändler stellt Bewerbungs-Terminals in die Filialen

Shopping plus Jobping: Der Kaufland-Konzern bietet seinen Kunden beim Einkauf gleich auch Stellen an.

image

Lindt gewinnt Hasen-Prozess gegen Lidl

Das Bundesgericht befindet: Die in Folien eingepackten Schokolade-Hasen des Discounters sind zu ähnlich. Alle Exemplare müssen zerstört werden.

image

Dieses Logo bekommen Sie bald öfter zu sehen

Der Mutterkonzern von Listerine, Tylenol, Piz Buin oder Johnson's Baby Shampoo nimmt langsam Gestalt an.

image

Neues Projekt: Laborfleisch soll vom Bauernhof kommen

Eine holländisch-deutsche Initiative will Bauernhöfe als ideale Produktionsstätten für kultiviertes Fleisch positionieren. Und sucht dazu Sponsoren.

image

Noch mehr M-Checks – jetzt beim Fisch

Die Migros weitet ihr M-Check-Labeling mehr und mehr aus. Nun gibt es die Sterne für Fisch und Meeresfrüchte.

image

Nespresso: Die Öko-Antwort auf Migros' Coffee B

Auch der Kaffeekapsel-Riese Nespresso betont jetzt sein Umweltanliegen. Who else ist dabei an vorderster Front?