Lebensmittel online: Wer liefert wie teuer?

Eine Übersicht der Beratungsfirma Carpathia zeigt, dass Coop günstiger nach Hause liefert als vor einem Jahr. Und dass Migrolino die Home Delivery beendet.

22.08.2022
image
Coop-Lieferdienst für Online-Einkäufe | Bild: PD Coop
Ein Vergleich des Branchenblogs Carpathia listet auf, welche Lieferdienste für die Konsumenten in den letzten zwölf Monaten ihre Preise veränderten.
Demnach wurden MyMigros und Farmy teurer, Coop und Avec Now günstiger. Coop hat die Lieferkosten für Bestellwerte ab 99.90 Franken von 11.90 auf 7.90 Franken ermässigt. Ab einem Bestellwert von 160 Franken beträgt die Lieferpauschale nur noch 4.90 Franken.
Avec Now hat die Kosten zwar gesenkt, doch seit April werden Heimlieferungen nur noch in Basel abgewickelt – innerhalb eines Testprogramms.

Migrolino liefert nicht mehr

Um rund 30 Prozent erhöhte Farmy die Preise für die Abos «Hofpass Plus», die Lieferungen zwischen Dienstag und Samstag einschliessen. So kostet diese Abo-Variante für 12 Monate neu 309 statt 189 Franken.
Bei allen anderen Food-Heimlieferungen blieben die Preise für die Lieferungen konstant.
Der Lieferdienst von Migrolino wird laut Carpathia Ende August eingestellt, um «den Fokus wieder auf das ursprüngliche Kerngeschäft der migrolino-Shops rücken», wie den bisherigen Kunden mitgeteilt wurde.
  • Mehr/Quelle: «Lieferkosten im Schweizer Onlinehandel mit Lebensmitteln – die Veränderungen im Überblick», in: Carpathia Digital Business Blog, August 2022.


  • e-commerce
  • food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Stiftung Warentest: Eigenmarken sind so gut wie Handelsmarken

Das Sortiment der Supermarkt-Eigenmarken schneidet bei Warentests in Deutschland genauso gut ab wie die der bekannten Brands.

image

Vertikal-Farmen: Yasai holt Lorenz Wyss an Bord

Der Bell-CEO verstärkt gemeinsam mit einem niederländischen Unternehmer den Verwaltungsrat. Nebenbei treffen bei Yasai jetzt Coop und Fenaco aufeinander.

image

Süsswaren: Deutsche Hersteller schaffen mehr Umsatz – aber das reicht nicht

Deutschlands Süsswaren-Industrie befürchtet einen Kahlschlag wegen zahlreicher Belastungen. Eine Chance für Schweizer Produzenten?

image

Red Bull mit allerhand Energy

Der Getränkekonzern konnte letztes Jahr den Absatz massiv steigern.

image

Test in Belgien: Der Einkauf wird unbemannt geliefert

Der Detailhändler Colruyt fährt erstmals mit einem unbemannten Fahrzeug Lebensmittel aus.

image

Emmi steigerte Umsatz um gut 8 Prozent

Der Milchverarbeiter legte im Schweizer Heimmarkt etwa so stark zu wie die Inflation. Wegen eines Abschreibers dürfte der Gewinn im unteren Bereich der Erwartungen liegen.