Lindt & Sprüngli Deutschland: Michal Spiller für Adalbert Lechner

Schweiz, Tschechien und Slowakei, Österreich: Dies die Haupt-Stationen in der Karriere des neuen Deutschlandchefs von Lindt & Sprüngli.

20.07.2022
image
Michal Spiller  |  PD
Anfang Oktober ist die formelle Amtsübergabe: Adalbert Lechner steigt zum Konzernchef von Lindt & Sprüngli auf und löst Dieter Weisskopf ab. Lechner war zuvor seit 1997 Deutschland-Chef gewesen.
Im deutschen Markt tritt nun erneut der Österreich-CEO die Nachfolge an: Michal Spiller, derzeit noch Statthalter von Lindt & Sprüngli in Wien, übernimmt im September die Geschäftsleitung der Tochtergesellschaft in Deutschland.
Michal Spiller startete seine Karriere nach einem HSG-Studium 2003 im Sales-Team bei Lindt & Sprüngli am Hauptsitz in Kilchberg; dort war er für den Aufbau verschiedener Märkte in Europa zuständig.
Im Jahr 2008 übernahm er als CEO die neu gegründete Tochtergesellschaft Lindt & Sprüngli Tschechien und Slowakei; in den Folgejahren baute er dort die Organisation auf. Seit 2013 leitet er als CEO die Tochtergesellschaft Lindt & Sprüngli Österreich. Wer nun das Amt in Wien übernimmt, ist noch offen.
  • food
  • industrie
  • glacé & schokolade
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Neue Marketing-Chefin für Betty Bossi

Lars Feldmann konzentriert sich wieder voll auf die Geschäftsführung, Catherine Crowden übernimmt Marketing und Vertrieb.

image

Hochdorf: Ein Rettungsanker aus Italien

Der Babyfood- und Nutrition-Konzern hat einen neuen Grossaktionär mit strategischen Plänen.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Lauwarmer Jahrestart 2024 für Nestlé

Der Konzern musste im ersten Quartal eine Umsatzdelle hinnehmen. Dank Preiserhöhungen gab es dennoch ein organisches Wachstum. Nestlé bleibt optimistisch und bestätigt die Ziele.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.