Coca-Cola ist gut, Maotai ist stärker: Die wertvollsten Getränkemarken der Welt

Das Brand-Finance-Ranking zeigt eine recht klare Dreiteilung: Süssgetränke sind Sache der Amerikaner. Weine beherrschen die Europäer. Und der stärkste Schnaps kommt aus China.

19.08.2022
letzte Aktualisierung: 22.09.2022
image
Bild von: yully LEE on Unsplash
  • food
  • getränke
  • alkohol
  • marketing
Die britische Beratungsfirma Brand Finance hat ein aktuelles Ranking der wertvollsten Spirituosen- und Getränkemarken der Welt erarbeitet. Bei den alkoholfreien Getränken gab es dabei wenig Bewegung – und folglich wenig Überraschung. An der Spitze duellieren sich Coke und Pepsi, und bei beiden veränderte sich der Brand-Wert wenig; wie überhaupt in diesem Sektor, der im Massenbereich sehr gesättigt ist.

Zur Methodik. Für seine Brand-Value-Bewertung bestimmt Brand Finance – ein britisches Beratungsunternehmen für Markenpflege – die Lizenzgebühren, die ein seriöses Unternehmen für einen Brand bezahlen würde, wenn es ihn nicht selber besässe; Sub-Faktoren sind unter anderem die Ausstrahlung («emotional connection»), die Einnahmen oder die Nachhaltigkeit.
Während die Süssgetränke eher der Home-Turf der Amerikaner sind, bleibt Wein und Champagner eine Sache des Alten Kontinents. Und dabei insbesondere der Franzosen. Und dabei ganz besonders des Luxusgüter-Konzerns LVMH.
Die Amerikaner konnten sich aber auch dieses Jahr nicht die Weltspitze vermarkten – gewisse Erfolgsstories aus dem Napa Valley hin oder her.
Bei den Spirituosen wiederum zeigen die Ergebnisse von Brand Finance eine unerwartet klare Verschiebung: China herrscht – die globale Bedeutung der vielbesungenen Allerwelts-Marken des Westens ist überschaubar geworden, von Johnny Walker bis Grand Marnier.
Inzwischen ist der Wert der Baiju genannten Getreidebrände mit mehrhundertjähriger Geschichte besonders hochprozentig. Und so ist Maotai – nachgewiesen seit dem 17. Jahrhundert und vielfach «chinesisches Nationalgetränk» genannt – heute mehr als doppelt soviel wert wie die fünf bekanntesten westlichen Spirituosen-Marken zusammen.
Zum Thema:

Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Aryzta: Nach fünf Verlustjahren endlich wieder Gewinn

Wer wegen der Energiepreise mit einer Enttäuschung gerechnet hatte, wurde vom Gipfeli-Spezialisten aus Schlieren positiv überrascht.

image

Inflation in der Schweiz rückläufig

Insbesondere bei den Lebensmitteln bleibt die Teuerung weiterhin in einem begrenzten Rahmen.

image

«Sie werden von uns noch viele Efforts sehen»

Nestlé-Chef Mark Schneider äusserte sich erstmals seit der Lancierung von Coffee B zur Zukunft der Nespresso-Kapseln.

image

Detailhandel: Die Umsätze stiegen im August solide an

Immer noch war der Nonfood-Bereich der Motor. Aber im Gegensatz zum Juli lagen auch die Food-Umsätze im Plus.

image

Bell übernimmt Dorfmetzg – und macht sie zum Ausbildungsbetrieb

Für die Metzgerei Stübi im Matzendorf gibt es eine Nachfolgelösung – bei der auch die Angestellten übernommen werden.

image

Neue Deklarationspflichten für Gastro und Detailhandel

Bei Backwaren muss künftig das Produktionsland schriftlich ausgewiesen werden – selbst bei geschnittenem Brot oder Kuchen im Café.