Mit Fretz Men verschwindet eine der letzten Schweizer Schuhmarken

120 Jahre nach seiner Gründung wird der Aargauer Schuhhersteller die Aktivitäten per Mitte 2023 einstellen.

28.12.2022
image
Bild: PD Fretz Men
Die Schweizer Schuhindustrie ist bald um einen traditionellen Namen ärmer: Das Unternehmen Fretz Men aus Fahrwangen (AG) schliesst laut einem Bericht der «Aargauer Zeitung» per Mitte 2023. Bis dahin wird der Betrieb geordnet heruntergefahren, die Lagerbestände werden verkauft.
Mit Fretz Men verschwindet eine der letzten Schweizer Schuhmarken. Bereits seit 2021 wurde die Fabrikation in der Schweiz eingestellt und ins Ausland verlagert. Nun gehen auch der Markenname und das Know-how verloren.

Fokus auf Herrenschuhe

Die Schuhmacherei wurde in der vierten Generation betrieben und hat in den letzten 120 Jahren insgesamt 25 Millionen Paar Schuhe hergestellt. Seit Mitte der 1960er-Jahre hatte sie auf die Fabrikation von robusten Herrenschuhen fokussiert. 1985 wurde die Sparte Damenschuhe eingestellt.
Wie CEO Vinzenz Lauterburg gegenüber der «Neuen Zürcher Zeitung» mitteilt, hat die Firma alleine in den letzten zehn Jahren einen zweistelligen Millionenbetrag in die Weiterentwicklung gesteckt – ohne Erfolg. Am Ende war es der Lockdown infolge der Covid-Pandemie gewesen, der dem Geschäft den Todesstoss gegeben hat, da die Fretz-Men-Schuhe vor allem im stationären Handel verkauft worden waren.
  • industrie
  • bekleidung
  • handel
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Lidl Schweiz: Nicholas Pennanen bleibt

Der designierte Schweiz-Chef kommt auf eine neue Position in der Lidl-Stiftung. Zugleich kommt es zu anderen Rochaden zwischen Lidl Schweiz und Lidl Österreich.

image

Migros: Schon viele feste Stellen in temporäre Jobs umgewandelt

In einem Interview deutete Konzernchef Mario Irminger an, wo die nächsten Positionen wegfallen.

image

Möbel: Neuer Chef für Horgenglarus

Josef Kaiser wird im Juli Marc Huber als CEO ablösen.

image

Schon wieder: El Tony Mate ist Marke des Jahres

Zum ersten Mal konnte eine Marke beim Promarca-Preis ein zweites Mal hintereinander gewinnen.

image

Rossmann plant forsches Tempo in der Schweiz

Der Drogerieriese liebäugelt auch mit der Übernahme einer kleineren Kette.

image

Neuer Chef für Nespresso Schweiz

Jean-Luc Valleix geht in den Ruhestand, Nestlé-Manager Nicolas Delteil ersetzt ihn.