Mövenpick verkauft in Deutschland auch Kuchen

Es ist ein Lizenzgeschäft: Die Schweizer Fine-Food-Marke bezieht Gebäck von der Grossbäckerei Kuchenmeister.

1.09.2022
image
Zum Kaffee gibts Kuchen: Jürgen Hermann, CEO von Mövenpick Fine Foods | Bild: PD Mövenpick
Mövenpick ist längst zu einer reinen Marke geworden. Kaum ein Artikel wird noch selber produziert. Glacé kommt von Froneri, einem Joint-venture von Nestlé und R&R. Mövenpick-Joghurts in Deutschland stellt Schwartau her. Der Kaffee wiederum ist ein Produkt der Rösterei Darboven.
Seit neuestem werden in Deutschland auch Cakes aus der Grossbäckerei Kuchenmeister unter dem Label Mövenpick Fine Foods vertrieben – und zwar die Klassiker Zitrone und Marmor.
Die Rührkuchen komplettieren den Mövenpick-Tisch für den Nachmittagskaffee, der neben Kaffeesorten bereits mit Bisquits, Pralinen und Cookies bestückt ist.
In Planung seien zusätzlich Mini-Cakes zum Mitnehmen. All dies berichtete Jürgen Hermann, der CEO der Mövenpick Holding in Baar, dem Fachportal «Lebensmittelpraxis». Ferner seien bald auch neue Kaffeekapseln vorgesehen.
image
Werbung für die neuen Cakes auf Litfasssäule | Bild: PD Mövenpick
Mövenpick ist gut in Form. 2021 sei ein «Hammerjahr» gewesen, verkündete Jürgen Hermann im Frühling. In der Folge soll die Werbepräsenz ausgebaut werden, unter anderem auf Litfasssäulen. Diese tragen seit neuestem auch Werbung für die Mövenpick-Cakes.
  • industrie
  • food
  • backwaren
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Ralph Lauren startet Recycling-Programm für Kaschmirwolle

Wer will, kann im Internet eine Postetikette bestellen und damit seinen alten Pullover gratis zur Wiederverwertung nach Italien schicken.

image

Biomarkt: Preisüberwacher wittert Überteuerung – aber kann nichts tun

Stefan Meierhans hat den blockierten Bio-Bericht vorgelegt. Der Konsumentenschutz fordert, dass die Wettbewerbskommission gegen die Marktmacht von Migros und Coop vorgeht.

image

Toujust: In diesem Laden sind die Lieferanten auch Aktionäre

In Frankreich startet eine neuartige Supermarkt-Kette. Konzept: Tiefere Preise, da die Lieferanten beteiligt sind.

image

Hug: Schwung in der Gastronomie, Flaute im Detailhandel

Der Guetzli-Produzent aus dem Kanton Luzern steigerte seinen Umsatz letztes Jahr um gut 8 Prozent.

image

Aldi und die unverschämteste Werbeaktion des Jahres

Ein Bus fängt die Kunden vor den Filialen der Konkurrenz ab. So etwas kam nicht mal Dutti in den Sinn.

image

2022 bescherte Spirituosen-Herstellern gute Geschäfte

Der britische Konzern Diageo («Johnnie Walker») machte im zweiten Halbjahr deutlich mehr Umsatz. Und auch der Cognac-Handel florierte 2022 trotz Krise.