Mostbröckli, Siedwurst und Pantli sind neu geschützt

Der Bund und die EU adeln unter anderem drei Appenzeller Produkte mit einer geschützten geographischen Herkunft: Mostbröckli, Siedwurst und Pantli.

17.11.2022
image
Appenzeller Siedwurst | Bild: PD Sortenorganisation Appenzeller Fleischspezialitäten
  • fleisch
  • industrie
  • landwirtschaft
  • marketing
  • food
Der Bund hat vier Schweizer Fleischspezialitäten und ein Spezialbrot neu in die Listen der «Geschützten Ursprungsbezeichnungen» (GUB) beziehungsweises der «Geografischen Angaben» (GGA) aufgenommen: Als geografische Herkunftsbezeichnungen sind das Appenzeller Mostbröckli, die Appenzeller Siedwurst sowie das Appenzeller Pantli in der EU und der Schweiz neuerdings geschützt.
Die Berner Zungenwurst und das Freiburger Safranbrot Cuchaule wurden zudem zu geschützten Ursprungsbezeichnungen. Die Schweiz anerkennt gleichzeitig 60 neue EU-Bezeichnungen.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Tierfreie Produkte: «Plant-based» zieht besser als «vegan»

Wie sag ich's den Konsumenten? Eine Umfrage zeigt: «Vegan» oder «fleischlos» sind eine schlechte Wahl.

image

Zwei neue Spitzenleute für Coca-Cola Schweiz

Anita Kälin kommt von Bristol Myers Squibb, Cedric El-Idrissi war zuletzt bei Mondelez International.

image

Neues Energie-Ökosystem im Kanton Luzern – mit Emmi und Galliker

Der Milchverarbeiter und der Food-Transport-Spezialist planen mit den CKW und PanGas ein System zur Herstellung erneuerbarer Energie.

image

EU will dem Verpackungsmüll an den Kragen gehen

Mit der neuen Verpackungsordnung sollen durch Vorgaben und Ziele Abfälle vermieden und Mehrweglösungen gefördert werden. Umweltschützer kritisieren sie als zu wenig ehrgeizig.

image

Kosmetik: Möchten Sie Aesop?

Offenbar ist derzeit eine Beteiligung an der gepflegten Kosmetikmarke zu haben.

image

Fettleibigkeit: Sind Aromen der nächste Zucker?

Ein Überblick des wissenschaftlichen Forschungsstandes nährt die These, dass Aromastoffe den Trend zum Übergewicht begünstigen können.