Nächstes Migrolino-Vapialino in Sion

Der scheidende Migrolino-Chef Markus Laenzlinger äusserte sich in einem grossen Interview zu seinen Erfahrungen und seinen Plänen: «Beratungsunternehmen wären sicher interessant.»

5.09.2023
image
Markus Laenzlinger | Bild: PD NACS
Migrolino-Chef Markus Laenzlinger ist neues Mitglied in die Verwaltung der Genossenschaft Migros Zürich. Er wurde im Juni gewählt (gemeinsam mit Martin Deuring, Partner des Bauingenieur-Unternehmens Dr. Deuring + Oehninger). Wie Laenzlinger nun in einem Interview mit der «Handelszeitung» weiter ausführte, sollen später «wohl noch zwei oder drei VR-Mandate» hinzukommen: «Beratungsunternehmen in den Bereichen Food und Gastronomie könnten da sicher interessant sein.»
Die Migros habe ihm kein Konkurrenzverbot aufgelegt, so Laenzlinger, der im November von Lorence Weiss als Migrolino-Chef abgelöst wird. Laenzlinger war seit den Anfängen von Migrolino vor 23 Jahren Geschäftsleiter gewesen, nun wird er pensioniert.
Zu Coop würde er «natürlich nie im Leben», so der Convenience-Spezialist im grossen HZ-Interview weiter. Jedenfalls habe er seiner Frau versprochen, mit seinen Mandaten gesamthaft nicht mehr als 60 Prozent eines normalen Pensums zu füllen.
In der «Handelszeitung» nahm der Migrolino-Manager auch erstmals Stellung zur neuen Kooperation mit Vapiano. Gemeinsam werden die Unternehmen in Spreitenbach ein neues Gastro-Kleinkonzept testen: «Vapialino» mit einer Fläche mit etwa fünfzig Sitzplätzen.
Zunächst seien zwei Pilotprojekte geplant, so Laenzlinger: In eineinhalb Jahren soll eine zweite Station in Sion hinzukommen.
Migrolino habe für das Gastro-Konzept in Spreitenbach eine Ausschreibung gemacht und darauf eine Handvoll Bewerbungen erhalten. «Für Vapiano sprach unter anderem, dass dieses Unternehmen bereit war, in verhältnismässig kurzer Zeit mit einem neuen Konzept zu starten, das zu unseren Anforderungen passte.» Doch denkbar seien nun auch weitere Food-Kooperationen mit verschiedenen Gastro-Anbietern.
  • convenience
  • migros
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Migros stellt Food Now ein, Alfies schluckt Stash

Die Bereinigung im Schweizer Delivery-Business geht weiter.

image

Aargau: Unterschriften-Aktion für ein DIY-Geschäft

In Bremgarten soll die Schliessung des Migros Do it + Garden verhindert werden.

image

Migros: Neue Leiterin Gesellschaft & Kultur bestimmt

Mira Song wird im September Hedy Graber ablösen.

image

Chopfab-Bier-Vegi-Burger: Ein M besser?

Die Fleischersatzprodukte aus Biertreber gibt es neu bei Migros und Volg.

image

Wechsel im Management von Valora Food Service

Die Sparte Food Service wird aufgeteilt. Die beiden Valora-Internen Sebastian Kayser und Sebastian Gooding übernehmen vom bisherigen CEO Thomas Eisele.

image

Migros sucht neue Werbeagentur

Mit der strategischen Neuausrichtung soll auch eine neue Dachmarken-Kommunikation entwickelt werden.