Nestlé ist Patent-Weltmeister in der Food-Branche

Kein anderes Unternehmen oder Forschungsinstitut hat im ersten Halbjahr 2023 so viele Patente angemeldet wie der Konzern aus Vevey.

19.07.2023
image
Versuchslabor von Nestlé im R&D-Accelerator in Lausanne | Bild: PD Nestlé
Mit 279 Patenten hat Nestlé im Vergleich zur Konkurrenz im ersten Halbjahr 2023 ein Zwei- bis Dreifaches an Erfindungen angemeldet. Wie das Fachmedium «Just Food» eruiert, liegt der Schweizer Lebensmittelriese damit weit vor dem chinesischen Konzern Cofco und der holländisch-schweizerischen DSM-Firmenich, die hierzulande unter anderem Aromen herstellt. Einzig die südkoreanische Universität Kangnam kommt Nestlé mit rund 160 Patenten halbwegs nahe.
Die Zahlen stammen von Global Data, der Mutterfirma der Branchenplattform. Der erste direkte Nestlé-Konkurrent aus der Food-Industrie, Danone, landet mit rund 50 Patenten auf Rang 5.
Die Erhebung zeigt auch, dass rund 40 Prozent aller Patente von Nestlé in der Schweiz eingereicht wurden. Genau gesagt waren es 112 Copyrights.
Etwa 60 Prozent der Patente (genauer: 166) betrafen den Themenbereich Gesundheit und Wellness. Weitere 72 der erteilten Rechte wiesen laut Global Data ebenfalls einen Zusammenhang mit diesen Themen auf.
Der neueste patentierte Hoffnungsträger von Nestlé betrifft eine Technologie zur Senkung des Zuckerbedarfs in Lebensmitteln um bis zu 30 Prozent ohne Veränderung des Geschmacks oder der Konsistenz. Sie wurde erst letzte Woche vom Konzern aus Vevey der Öffentlichkeit vorgestellt.
Nestlés Zuckerpatent

  • nestlé
  • f&e
  • food
  • industrie
  • danone
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.