Nestlé steigt bei brasilianischem Schoko-Konzern ein

Der Schweizer Konzern übernimmt die Mehrheit des Grupo CRM. Dieser betreibt mit den Marken Kopenhagen und Brasil Cacao 1'000 Verkaufsstellen.

7.09.2023
image
Schokoladenkugel von Kopenhagen | Bild: Facebook / Kopenhagen
Nestlé übernimmt von der amerikanischen Private Equity Fonds Advent International die Mehrheitsbeteiligung am brasilianischen Schokoladenhersteller Grupo CRM. Zur Unternehmensgruppe gehören die beiden Marken Kopenhagen und Brasil Cacau, die unter anderem über 1'000 eigene Verkaufsstellen im Land betreiben.
CEO der Grupo CRM werde weiterhin Renata Moraes Vichi sein, die das Unternehmen seit 25 Jahren aufgebaut und «erheblich erweitert» habe. Moraes Vichi werde auch Minderheitsaktionärin bleiben.
Die Übernahme wird voraussichtlich im Jahr 2024 abgeschlossen sein, schreibt Nestlé in einer Medienmitteilung, vorbehaltlich der üblichen behördlichen Genehmigungen. Nestlé gibt keine finanziellen Einzelheiten der Transaktion bekannt. Die Nachrichtenagentur «Reuters» spricht von einem Preis von 600 bis 900 Millionen Dollar und bezieht sich dabei auf die zwei brasilianischen Quellen «Brazil Journal» und «Valor Economico».
Der Brand Kopenhagen existiert seit 1928 in Brasilien und ist dort für Süsswaren unter Markennamen wie Língua de Gato, Nhá Benta, Lajotinha, Chumbinho oder Cherry Brand bekannt. Die Marke Brasil Cacau wurde 2009 eingeführt und ist heute laut Nestlé auch in Hunderten von Markengeschäften in ganz Brasilien erhältlich.
  • schokolade
  • nestlé
  • industrie
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Lidl Schweiz: Neuer Immobilienchef

Tobias Eggli folgt als Chief Real Estate Officer auf Reto Ruch.

image

Noch ein Amt für Hansueli Loosli

Der ehemalige Coop- und Swisscom-Präsident geht in den Aufsichtsrat von Spar Österreich.