Nestlé, Lindt und Maggi sind gar nicht so einfach auszusprechen

Schweizer Markennamen geben Ausländern nicht selten Rätsel auf – bezüglich der korrekten Aussprache.

21.07.2023
image
«Ness-li»? «Nessel?» Konzern-Hauptsitz in Vevey | Bild: PD Nestlé
Für die meisten Schweizer und viele Menschen in aller Welt ist Nestlé ein so genannter Household name – jeder kennt ihn. Dennoch fragen sich manche: Wie spricht sich das denn aus? Ein Engländer mag denken, wie «to nestle» (kuscheln), andere mögen das «é» als «i» aussprechen.
Jedenfalls wird der Name des grössten Lebensmittelkonzerns der Welt jährlich 17'640 mit der Frage nach der korrekten Aussprache gegoogelt, wie eine Aufstellung der Website «Casino.ch» zeigt. Das ergibt Rang 2 für den Konzern aus Vevey: Nur Tag Heuer für die bekannte Luxusuhrenmarke macht – mit 25'000 registrierten Suchgängen – mehr Sorgen bei der Prononcierung.
Auf den nächsten Plätzen folgen – keine Überraschung – die französischsprachigen Uhrenbrands Longines, Tissot und Jaeger-LeCoultre. Doch schon darauf folgt erstaunlicherweise Lindt mit 6'300 Abfragen zur Aussprache. Wobei die Firma korrekt «Lindt & Sprüngli» heisst und damit eigentlich noch grössere Stolperfallen im Markennamen aufweisen würde – wollte man ihn in seiner Gänze aussprechen.
image
Die Top-12 der schwierig auszusprechenden Markennamen aus der Schweiz und Österreich | Bild: PD Casino.ch (Screenshot)
Dass schliesslich auch Maggi mit 2'300 Suchen aufgeführt ist, kann uns Schweizer kaum überraschen – regen wir uns doch seit Jahrzehnten über die deutsche Neigung auf, den italienischen Familiennamen mit einem harten «g» auszusprechen. Liebe Freunde aus dem Norden: Die Marke spricht sich «Matschi» aus, nicht «Makki». Bitte ändern!
Übrigens: Die Liste der am meisten gegoogelten Aussprachen von Marken sieht unter den Consumer brands Nike («Nai-kii»), Huawei («Hua-wei»), Adidas («Adidas») und Amazon («Ämä-sonn») in den Topten. Verglichen mit unseren Schweizern Marken erscheinen sie eher als kleine Stolperfallen für fremde Zungen.
Hattip: «Horizont»
  • nestlé
  • marketing
  • amazon
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.

image

Lauwarmer Jahrestart 2024 für Nestlé

Der Konzern musste im ersten Quartal eine Umsatzdelle hinnehmen. Dank Preiserhöhungen gab es dennoch ein organisches Wachstum. Nestlé bleibt optimistisch und bestätigt die Ziele.

image

Migros sucht neue Werbeagentur

Mit der strategischen Neuausrichtung soll auch eine neue Dachmarken-Kommunikation entwickelt werden.

image

Nestlé bekommt neuen Europa-Chef

Der CEO der Zone Europa, Marco Settembri, geht in Pension. Sein Nachfolger wird Guillaume Le Cunff, aktuell CEO von Nespresso.

image

Dove verzichtet explizit auf KI im Marketing

Seit 20 Jahren setzt sich die Kosmetikmarke für ein differenziertes Verständnis von Schönheit ein. Zum Jubiläum verspricht der Unilever-Brand, keine KI zu verwenden.