Nestlé-CEO Mark Schneider soll in den Verwaltungsrat von Roche

Die Verbundenheit der beiden Schweizer Traditions-Konzern zeigt sich in einer weiteren Ernennung.

12.12.2022
image
Bild: PD
Der Verwaltungsrat von Roche schlägt Mark Schneider als neues Mitglied vor. Zugleich steht die Biologin und Yale-Professorin Akiko Iwasaki an der Generalversammlung Mitte März zur Wahl.
Im Hintergrund steht auch, dass Roche-Präsident Christoph Franz nicht mehr zur Wahl antritt. Der jetzige CEO Severin Schwan soll ihn ersetzen.
Für die Nomination von Mark Schneider, Jahrgang 1965, gibt es allerlei naheliegende Erklärungen. Zuerst: Der Mann kennt die Branche. Der heutige Nestlé-Chef managte vor seinem Engagement in der Schweiz rund 15 Jahre lang einen deutschen Medizinal-Konzern: Er war im Vorstand des Dialyse-Spezialisten Fresenius beziehungsweise CEO des Mutterkonzerns Fresenius SE & Co. Nach seinem Amtsantritt bei Nestlé 2017 setzte Mark Schneider stark darauf, den Bereich Health Science auszubauen.
Im übrigen sind die beiden Schweizer Riesenkonzerne historisch eng verbunden. Dass der Nestlé-Chef auch im Roche-Aufsichtsgremium sitzt, hat fast schon Tradition.
  • Fritz Gerber, von 1978 bis 1997 Präsident und Konzernchef von Roche, war phasenweise parallel Vizepräsident des Nestlé-Verwaltungsrates.
  • Peter Brabeck-Letmathe war neben seiner Tätigkeit als CEO (und später Präsident) von Nestlé ebenfalls Roche-Verwaltungsrat bis 2011.
  • Ersetzt wurde er von Paul Bulcke, der damals seit gut zwei Jahren auf dem CEO-Sessel bei Nestlé sass. Der heutige Nestlé-Präsident trat an der letzten Generalversammlung im Frühjahr 2022 zurück – womit der Platz frei wurde für die Zuwahl von Mark Schneider.
  • food
  • industrie
  • nestlé
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Nestlé kippt in Kanada TK-Produkte aus dem Sortiment

Betroffen sind Marken wie Delissio und Lean Cuisine mit Tiefkühl-Pizzen und -Fertiggerichten. Nestlé verweist auf seine neue Ernährungsstrategie.

image

Migros bekommt einen Dampferkapitän, keine Galionsfigur

Mit Mario Irminger wird ein Halbauswärtiger MGB-Chef, der den Konzern und die Probleme von innen kennt. Und der Migros peu à peu verändern soll wie zuvor Denner.

image

Mario Irminger wird vom Denner- zum Migros-Chef

Der Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) hat heute Denner-CEO Mario Irminger zum Nachfolger von Fabrice Zumbrunnen als Präsident der Generaldirektion ernannt.

image

Rüedu vermarktet gezielt Überschüsse von Produzenten

Der Direkthändler will mit solchen «Produzentenangeboten» Food Waste verringern. Die Lieferanten können so Planungsfehler ausgleichen.

image

Mondelēz: Der Toblerone- und Oreos-Konzern erzielte 2022 weniger Gewinn

Das Unternehmen steigerte den Umsatz um einen Zehntel, konnte aber die steigenden Input-Preis nicht an die Kunden weiterreichen.

image

In britischen Läden checkt künstliche Intelligenz das Alter

Wer in Grossbritannien Alkohol oder Zigaretten kaufen will, muss neu damit rechnen, dass ein KI-Tool das Alter einschätzt.