Nestlé partnert mit israelischem Veggie-Startup

Die Nestlé-Tochter Tivall («Garden Gourmet») und More Foods suchen gemeinsam stärkeren Marktauftritt.

26.06.2023
image
Sandwich mit More-Foods-Vleisch  |  Bild: PD
In Israel gibt es bekanntlich viele auffällige Plant-Based-, Veggie- oder Laborfleisch-Startups – und so späht auch der Schweizer Food-Gigant ­Nestlé dort nach Chancen.
Ein aktuelles Resultat: Nestlés Tochterfirma Tivall – in Europa bekannt für ihre Marke «Garden Gourmet» – hat eine Kooperation mit der israelischen More Foods vereinbart. Das ist ein Hersteller von Steak- oder Pulled-Produkten, die auf der Basis von Kürbis- oder Sonnenblumen-Kernen entwickelt wurden.
Man werde gemeinsam ein Portfolio von «innovativen Kürbiskern-Fleischprodukten für Hauptmahlzeiten» entwickeln, so die Mitteilung.
Offenbar hofft Nestlé auf die «expertise in plant-based technology»  von More Foods, während der Hersteller aus Tel Aviv allerhand von Nestlés starker Markt-Position erwartet. In Israel ist Tivall als eigene Marke in den Geschäften – etwa mit Hühner-Cutlets, Veggie-Schnitzeln und Mais-Brätlingen. More Foods wiederum ist (abgesehen vom Heimmarkt Israel) auch im Gastro-Markt von Frankreich, den Niederlanden und Grossbritannien präsent.
  • Mehr / Hattip: «No Camels», «Just Food»

  • vegan
  • nestlé
  • food
  • industrie
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.