Neue Coop-Banking-Lösung heisst «Finance +»

Das Angebot besteht aus einem digitalen Konto, einer App und Debitkarten. Es richtet sich insbesondere an Familien und junge Erwachsene. Eine Vorsorgelösung ist ebenfalls dabei.

24.10.2023
image
«Finance +» von Coop besteht aus einer App-Anwendung, einem digitalen Konto und Debitkarten | Bild: PD
Das neue Banking-Angebot von Coop heisst «Finance +», besteht aus einem digitalen Konto bei einer Partnerbank, einer App und bis zu zwei Debitkarten. Die «bequeme und intuitive Kontolösung» sei ideal für Familien und junge Erwachsene, erklärt Coop-Geschäftsleitungsmitglied Thomas Schwetje in der aktuellen «Coopzeitung».
Das Guthaben auf dem digitalen Konto werde von der «regulierten Banking-Partnerin Hypothekarbank Lenzburg verwaltet», die der Finanzmarktaufsicht Finma untersteht. Entsprechend unterliege das auf dem Konto verfügbare Geld dem Einlegerschutz der Schweizer Banken.
  • Abonnieren Sie unseren Newsletter! Damit Sie im Detailhandel stets dabei sind.
Mit «Coop Finance+» sollen die teilnehmenden Haushalte «gemeinschaftlich getragene Ausgaben wie Wocheneinkauf für Lebensmittel, die Miete, aber auch beispielsweise die Kosten für die Versicherung einfach» verwalten können. Sämtliche Ausgaben sollen über die App bequem und einfach bezahlt werden können.
Coop bindet «Finance +» auch an das Supercard-Konto und vergibt eine doppelte Punktzahl beim Einkaufen in den Supermärkten «und vielen weiteren zu Coop gehörenden Formaten».

Mehr Geld-Stellen als alle anderen

Bis zu zwei Debitkarten sind erhältlich, damit könnten die Kontoinhaber in allen Coop-Supermärkten und Coop-City-Warenhäusern an den Kassen gebührenfrei Bargeld beziehen, schreibt Coop in einer Medienmitteilung. Damit werde der Detailhändler «zur grössten Anbieterin von kostenlosen Bargeld-Bezugsmöglichkeiten in der Schweiz».
Zum Angebot von «Finance +» gehören auch Vorsorgelösungen für die Säule 3a. Diese werden mit der Liberty 3a Vorsorgestiftung der Glarner Kantonalbank als Depotbank und Vermögensverwalterin sowie Vanguard und OLZ als Fondspartner lanciert.
Die Produkte würden «zu fairen Konditionen und geringen Gebühren angeboten».
  • coop
  • marketing
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Noch ein Amt für Hansueli Loosli

Der ehemalige Coop- und Swisscom-Präsident geht in den Aufsichtsrat von Spar Österreich.

image

Migros sucht neue Werbeagentur

Mit der strategischen Neuausrichtung soll auch eine neue Dachmarken-Kommunikation entwickelt werden.

image

Dove verzichtet explizit auf KI im Marketing

Seit 20 Jahren setzt sich die Kosmetikmarke für ein differenziertes Verständnis von Schönheit ein. Zum Jubiläum verspricht der Unilever-Brand, keine KI zu verwenden.

image

Coop: Neue Chefin für Halba

Die bisherige Marketing-Leiterin Réka Szalay übernimmt die Leitung des Schokoladen-Herstellers von Andreas Hasler.

image

Galaxus ist nicht mehr «Deutschlands ehrlichster Onlineshop»

Trotz «veritabler Argumente» für den Claim musste das Unternehmen mit der deutschen Wettbewerbszentrale einen Vergleich aushandeln.

image

Rivella-Aussendienst voll unter Strom

Die 24 Angestellten im Aussendienst besuchen die Kundschaft des Getränkeherstellers ab sofort nur mit Elektrofahrzeugen.