Odlo startet ReWear-Programm für Secondhand-Artikel

Der Hersteller von Sporttextilien mit Hauptsitz in der Schweiz verkauft im neuen Flagship-Store in Zürich instandgesetzte Bekleidung zu tiefen Preisen.

12.10.2023
image
Bild: PD Odlo
Der Hersteller von Sporttextilien Odlo lanciert in seinem Anfang Oktober eröffneten Flagship-Store an der Löwenstrasse in Zürich ein Pilotprogramm im Rahmen der neuen Wiederverkaufsinitiative ReWear. Dieses besteht aus der Rücknahme von Odlo-Produkten und deren Wiederverkauf nach Instandsetzung. Die aufgefrischte Bekleidung werde im Store «zu einem Bruchteil des ursprünglichen Preises erhältlich» sein, schreibt Odlo in einer Medienmitteilung.
Angefangen wird mit etwa 30 Artikeln. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse sollen in die Fortentwicklung des Konzepts einfliessen, das dann auf weitere Markenstores ausgeweitet werde.
So soll es funktionieren: Texaid übernimmt das Sortieren und Begutachten der zurückgebrachten, gebrauchten Kleidungsstücke. Die ausgesuchten Stücke werden dann gereinigt und repariert, «damit sie wieder wie neu sind». Manchmal müsse ein Base Layer gesäubert und von Knötchen und Fusseln befreit werden; in anderen Fällen sei mehr Arbeit nötig. Texaid tausche auch Reissverschlusskomponenten aus, flicke Löcher oder ersetze Zierelemente.
Odlo International, ein 1946 gegründetes Unternehmen mit norwegischen Wurzeln, hat seinen Sitz in Hünenberg bei Zug. Es ist ein grosser Player in den Kategorien funktionelle Sportunterwäsche, Running, Training, Radsport, Skilanglauf und Outdoor. Das Unternehmen beschäftigt gut 700 Mitarbeiter. Nachdem Odlo in den 1980ern an einen Investmentfonds gelangt war, wurde es im Mai 2020 von der Monte Rosa Sports Holding in Rapperswil übernommen.
«Durch den Wiederverkauf von gebrauchten Kleidungsstücken aus früheren Kollektionen lässt sich das Abfallaufkommen während des gesamten Lebenszyklus unserer Produkte reduzieren», erklärt Johanna Heimlicher, Leiterin des Bereichs Nachhaltigkeit bei Odlo, die Motivation für das neue Programm. Das sei ein Kernpunkt des Versprechens von Odlo, die Kreislaufwirtschaft zu stärken.
  • secondhand
  • sportartikel
  • handel
  • industrie
  • esg
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Lidl Schweiz: Neuer Immobilienchef

Tobias Eggli folgt als Chief Real Estate Officer auf Reto Ruch.

image

Noch ein Amt für Hansueli Loosli

Der ehemalige Coop- und Swisscom-Präsident geht in den Aufsichtsrat von Spar Österreich.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.