On verkauft sich jetzt auch über Zalando

Der Zürcher Sportartikel-Hersteller erhält damit Zusatz-Präsenz in 22 Märkten.

20.02.2024
image
Bild: PD Zalando
Der Online-Moderiese Zalando legt in diesem Jahr einen besonderen Schwerpunkt auf den Sport (was vor der Fussball-EM in Deutschland und Olympischen Spielen in Paris naheliegend ist). Und zu den Marken, die in diesem Rahmen dazustossen, gehört nun auch On Running.
Der Schweizer Hersteller, bislang in 23 Märkten omnichannel-aktiv, ist ins Partnerprogramm des Berliner E-Commerce eingestiegen. Zuerst bietet er in seinem Marktplatz-Programm rund 100 verschiedene Produkte in 22 Zalando-Märkten an. On greift bei der Bearbeitung und der Logistik in meisten Märkten auf Zalando Fulfilment Solutions zurück.
Zalando und On planen, ihre Partnerschaft im Laufe dieses Jahres weiter auszubauen und das Angebot zu erweitern. Geplant ist auch, dass die Schweiz bald als dreiundzwanzigster Markt hinzukommt.
«Durch die Partnerschaft mit Zalando eröffnet sich für uns auf einen Schlag ein neues, junges und aktives Publikum», erklärt Bianca Pestalozzi, General Manager EMEA bei On, zum neuen Teamwork.
  • e-commerce
  • zalando
  • sportartikel
  • non-food
  • bekleidung
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Entgingen Schweizer Händlern bereits über eine Milliarde Franken wegen Temu?

Die Unternehmensberatung Carpathia hat hochgerechnet, wie viel Umsatz 2023 an die chinesische Plattform abfloss. Politik und Wirtschaft verlangen Massnahmen.

image

Kellogg testet B2B-Online-Shop

Der US-Frühstücksflockenhersteller lanciert einen B2B-Online-Shop. Zielkundschaft sind kleinere Händler, Testmarkt ist Deutschland.

image

Shoppingcenter sind eine sehr stabile Sache

Für den Detailhandel war 2023 bekanntlich kein berauschendes Jahr. Warenhäuser kriseln. Und viele Non-Food-Händler gingen pleite. Doch siehe da: Die Shoppingcenter melden mehr Besucher und mehr Umsatz.

image

So sehen die neuen Mode-Abteilungen von Manor aus

Die Warenhauskette geht in die Social-Media-Offensive und macht ihre Fashion-Abteilung Instagram-tauglich.