Pepsico mit mehr Umsatz und weniger Gewinn

Der Rückzug aus Russland kostet den US-Lebensmittelkonzern Gewinn, doch sonst laufen die Geschäfte gut.

12.07.2022
image
Der US-Lebensmittelkonzern ist für das laufende Jahr optimistisch – trotz Abschreiber | Bild: von: Sam Cumming on Unsplash
Abschreibungen von mehr als einer Milliarde Dollar setzen dem Quartalsergebnis des US-Konzerns Pepsico zu. Verantwortlich dafür ist der Rückzug aus Russland. Der Nettogewinn sank damit im zweiten Quartal 2022 um 40 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar.
Der Umsatz legte hingegen um 5 Prozent auf 20 Milliarden zu – deutlicher als erwartet. Und die Zukunftsaussichten werden vom Getränke- und Snacksspezialisten rosig eingeschätzt. Das neue Wachstumsziel wurde von 6 auf 8 Prozent erhöht, das organische Wachstum soll dabei 10 Prozent erreichen (statt wie zuvor erwartet nur 8).
Pepisco setzt heute mehr Geld um mit Lebensmitteln wie den Snacks der Marken Dorito und Lay's, die auch in der Schweiz erhältlich sind, als mit Getränken wie Pepsi-Cola. Weitere Pepisco-Label sind zum Beispiel Lipton's (Tee), Tropicana (Fruchtsäfte) oder Quaker Oats (Frühstücksflocken).
Zum Quartalsbericht von PepsiCo
  • industrie
  • food
  • getränke
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Coop: So massiv hat Transgourmet in Spanien ausgebaut

Die Engros-Tochter von Coop investierte 2022 stark in den Detailhandel: 84 neue Franchise-Supermärkte kamen hinzu.

image

Fabrice Zumbrunnen: «Mehr erreicht als erwartet»

Der abtretende Migros-Chef sieht sich als zukünftiger Verwaltungsrat und im Bereich Kultur tätig.

image

Barry Callebaut: Weniger Schokolade verkauft, mehr Geld eingenommen

Der Schoko-Riese spürt immer noch die Nachwirken eines Produktionsstopps und die Zurückhaltung der Konsumenten.

image

Alan Jope: Der Gipfel bei den Preisen ist noch nicht erreicht

Der Unilever-Konzernchef erwartet, dass er auch dieses Jahr noch höhere Preise weitergeben muss. Wenn auch nicht mehr so heftig wie 2022.

image

Stöckli-Chef soll in den Verwaltungsrat der LUKB

Marc Gläser und Erica Dubach Spiegler werden als Nachfolger des IT-Unternehmers und Politikers Franz Grüter nominiert.

image

Migros und Coop: Was gegen die Flaute in den Supermärkten zu tun wäre

Noch vor 20 Jahren waren sie die röhrenden Platzhirsche im Schweizer Detailhandel. Die Luft ist dünner geworden für Migros und Coop. Zeit für ein paar Kraftakte.