Pernod Ricard: Mit QR-Codes zu besserem Alkohol-Konsum

Der Spirituosen-Riese schafft ein Digitalsystem, bei dem jede Flasche den Kunden Infos über Gesundheit, Grenzwerte, Zutaten, Risiken und Gesetze liefert.

28.06.2022
image
Bild: PD
Der französische Alkoholkonzern Pernod Ricard will alle seine Flaschen mit einem neuen QR-Code-System versehen: Es informiert die Kunden einerseits über die Getränke, ihre Inhaltsstoffe und ihre Folgen; andererseits gibt es beispielsweise Hinweise zum zurückhaltenden Alkohol-Konsum oder über die gesetzlichen Bestimmungen – stets im Land, in dem die Flasche verkauft wird.
Ein europäisches Pilotprogramm startet nächsten Monat, und bis 2024 soll das «Digital Label System» übers ganze Portfolio und alle Märkte des Konzerns gestreut werden. Zu Pernod Ricard gehören Marken wie Chivas Regal, Ballantine's, Ricard, Lillet, Martell, Havana Club, Beefeater oder Absolut Vodka.
Wer den QR-Code mit seinem Handy anwählt, landet dann also auf einer Seite, die Angaben bietet über:
  • Ingredienzen und Nährwerte;
  • Risiken des Alkoholkonsums sowie über Anlaufstellen im jeweiligen Land;
  • die jeweiligen nationalen Richtlinien für Alkoholkonsum, inklusive Informationen über Standardgetränke und wer keinen Alkohol trinken sollte,
  • ferner findet sich stets auch ein Link zu einer nationalen Website mit Konsumenteninfos.
Die Informationen werden jeweils in der Landessprache angezeigt.
Mehr

  • food
  • industrie
  • marketing
  • alkohol
  • getränke
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Vertikal-Farmen: Yasai holt Lorenz Wyss an Bord

Der Bell-CEO verstärkt gemeinsam mit einem niederländischen Unternehmer den Verwaltungsrat. Nebenbei treffen bei Yasai jetzt Coop und Fenaco aufeinander.

image

Süsswaren: Deutsche Hersteller schaffen mehr Umsatz – aber das reicht nicht

Deutschlands Süsswaren-Industrie befürchtet einen Kahlschlag wegen zahlreicher Belastungen. Eine Chance für Schweizer Produzenten?

image

Red Bull mit allerhand Energy

Der Getränkekonzern konnte letztes Jahr den Absatz massiv steigern.

image

Test in Belgien: Der Einkauf wird unbemannt geliefert

Der Detailhändler Colruyt fährt erstmals mit einem unbemannten Fahrzeug Lebensmittel aus.

image

Emmi steigerte Umsatz um gut 8 Prozent

Der Milchverarbeiter legte im Schweizer Heimmarkt etwa so stark zu wie die Inflation. Wegen eines Abschreibers dürfte der Gewinn im unteren Bereich der Erwartungen liegen.

image

Emmi: Nadja Lang soll Alexandra Post Quillet im VR ersetzen

Die einstige Coco-Cola-Managerin ist bereits Verwaltungsrätin bei der Basler Versicherung Pax und beim Zürcher Gastrounternehmen ZFV.