Pernod Ricard: Mit QR-Codes zu besserem Alkohol-Konsum

Der Spirituosen-Riese schafft ein Digitalsystem, bei dem jede Flasche den Kunden Infos über Gesundheit, Grenzwerte, Zutaten, Risiken und Gesetze liefert.

28.06.2022
image
Bild: PD
Der französische Alkoholkonzern Pernod Ricard will alle seine Flaschen mit einem neuen QR-Code-System versehen: Es informiert die Kunden einerseits über die Getränke, ihre Inhaltsstoffe und ihre Folgen; andererseits gibt es beispielsweise Hinweise zum zurückhaltenden Alkohol-Konsum oder über die gesetzlichen Bestimmungen – stets im Land, in dem die Flasche verkauft wird.
Ein europäisches Pilotprogramm startet nächsten Monat, und bis 2024 soll das «Digital Label System» übers ganze Portfolio und alle Märkte des Konzerns gestreut werden. Zu Pernod Ricard gehören Marken wie Chivas Regal, Ballantine's, Ricard, Lillet, Martell, Havana Club, Beefeater oder Absolut Vodka.
Wer den QR-Code mit seinem Handy anwählt, landet dann also auf einer Seite, die Angaben bietet über:
  • Ingredienzen und Nährwerte;
  • Risiken des Alkoholkonsums sowie über Anlaufstellen im jeweiligen Land;
  • die jeweiligen nationalen Richtlinien für Alkoholkonsum, inklusive Informationen über Standardgetränke und wer keinen Alkohol trinken sollte,
  • ferner findet sich stets auch ein Link zu einer nationalen Website mit Konsumenteninfos.
Die Informationen werden jeweils in der Landessprache angezeigt.
Mehr

  • food
  • industrie
  • marketing
  • alkohol
  • getränke
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Neue Marketing-Chefin für Betty Bossi

Lars Feldmann konzentriert sich wieder voll auf die Geschäftsführung, Catherine Crowden übernimmt Marketing und Vertrieb.

image

Hochdorf: Ein Rettungsanker aus Italien

Der Babyfood- und Nutrition-Konzern hat einen neuen Grossaktionär mit strategischen Plänen.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Lauwarmer Jahrestart 2024 für Nestlé

Der Konzern musste im ersten Quartal eine Umsatzdelle hinnehmen. Dank Preiserhöhungen gab es dennoch ein organisches Wachstum. Nestlé bleibt optimistisch und bestätigt die Ziele.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.