Promarca: Innovationspreise für Unilever und Rivella

Bemerkenswert: Zum zweiten Mal hintereinander wurde ein Magnum-Glacé zum Schweizer Innovations-Star des Jahres gewählt.

4.11.2022
image
Was anderes als Rivella: Still aus dem Lancierungsspot für Enertea, Februar 2022.
Der Markenartikler-Verband Promarca verlieh am gestrigen Abend in Interlaken zwei Innovation Awards. Zum «Star of the Year» wurde Magnum Almond Remix von Unilever gewählt.
Die Basis für den Sieg des Glacé war eine Umfrage unter 1'000 Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten, durchgeführt von NielsenIQ: Sie durften unter den zwölf umsatzstärksten Neulancierungen ihren Favoriten nennen.
Auf den zweiten Platz kam Kägi Praliné des Alpes, gefolgt von Frisco Extrême Cookie Cone Caramel.
Der zweite Innovationspreis von Promarca ging an Rivella: Dessen Enertea wurde zum «Explorer of the Year» gekürt.
Das heisst: Eine fünfköpfige Expertenjury erachtete das Getränk – nach dem Prinzip: Tee kombiniert mit energiespendenden Gewächsen aus Südamerika sowie Alpenkräutern – als das «überraschendste, neuartigste und innovativste Konzept» des Jahres. Hier standen 17 Bewerbungen zur Auswahl.
image
«Explorer» bei der Preisverleihung: Rivella-CEO Erland Brügger mit Enertea-Projektleiter Nicolas Hugentobler und Marketing-Chef Silvan Brauen (vlnr)  |  Bild: PD Rivella
Auf den Silberplatz unter den «Explorern» kam Alpro Shhh… This is not M*lk von Danone, und auf Rang drei gelangte Taft Overnight Wunder von Henkel.
Im Vorjahr hatte bereits das Magnum Double Gold Caramel Billionaire von Unilever den Publikumspreis (also den «Star») gewonnen. Der Expertenpreis ging an Garden Gourmet Vuna von Nestlé.
  • food
  • industrie
  • glacé & schokolade
  • getränke
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Ramseier Suisse konnte Verkaufsmenge steigern

Der Umsatz des Getränkeproduzenten stieg letztes Jahr um 4 Prozent. Ein grosses Thema für 2024: weniger Zucker.

image

Ein saurer Tropfen für die grossen Wein-Länder

Volle Lagerbestände, kantige Kunden, ein Trend zu billigeren Angeboten: Der Export von Weinen war letztes Jahr eine herbe Sache.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.

image

Barry Callebaut streicht etwa 2500 Stellen

In den nächsten Monaten will der neue CEO Peter Feld entschlossen für weniger Doppelspurigkeiten und mehr Standardisierung sorgen.

image

Ricola Schweiz: Daniela Ruoss folgt auf Toni Humbel

Die neue Geschäftsführerin kommt von Mars zum Kräuterbonbon-Spezialisten.

image

Calida: Ein Drittel des Umsatzes aus dem Online-Handel

Der Bekleidungs- und Outdoor-Möbel-Hersteller verbuchte letztes Jahr ein leichtes Minus bei den Verkäufen.