Same-Day-Lieferung: Nume nid gschprängt

Die Option «Blitzlieferung» von Galaxus und Digitec kommt bei der Kundschaft sehr unterschiedlich an: In der Romandie zuckt man entspannt mit den Schultern, in den Städten der Deutschschweiz pressierts.

15.03.2024
image
Vor allem gegen Ende Woche steigt die Nachfrage nach Same-Day-Lieferungen  |  Bild: Mark König on Unsplash von: on Unsplash
Galaxus und Digitec bieten für 60 Prozent der Schweizer Haushalte die Möglichkeit, eine Bestellung per Blitzlieferung geliefert zu bekommen – also noch am gleichen Tag. Diese Alternative gilt für Produkte, die in der Schweiz an Lager, nicht schwerer als 30 Kilo und unter einem Meter lang sind.
Nun haben die beiden Migros-Online-Händler die Daten zwischen Juli 2023 und Februar 2024 ausgewertet. Resultate:
  • 27 von 100 Einkäufen sind dringend.
  • Vor allem gegen Ende Woche steigt die Nachfrage nach Same-Day-Lieferungen. Spitze ist am Freitag, mutmasslich, weil so mancher kurz entschlossen eine neue Game-Konsole oder einen Mascara-Stift fürs Weekend kaufe, vermutet man bei Digitec Galaxus.
  • Expresslieferungen sind vor allem in der Deutschschweiz beliebt, speziell im Kanton Zürich. Drei von zehn Bestellungen verlangen hier diese Option. Mit einer Quote von einem Viertel folgen die Kantone Schwyz, Zug, Solothurn und Basel-Landschaft.
  • Am meisten Geduld haben Kundinnen und Kunden im Kanton Basel-Stadt sowie in der Romandie. In Genf sind bloss 18 von 100 Bestellungen eilig.
«Ich gehe davon aus, dass unsere Welschen Kundinnen und Kunden grundsätzlich entspannter sind bei ihren Online-Einkäufen», sagt Peter Weingartner, der als Leader First & Last Mile für die Zustellung der Pakete von Digitec und Galaxus verantwortlich ist. Da dieser Service dort neu sei, erwartet Weingartner steigende Zahlen – und riskiert eine gewagte Behauptung: «An die Zahlen der gehetzten Zürcher werden die Romands vermutlich nie herankommen.»
Die Aufschlüsselung nach Postleitzahlen zeigt: Besonders zappelig ist die Online-Kundschaft in der Zürcher Agglomerationsgemeinde Dübendorf (8044). Hier will man 45 von 100 Bestellungen subito – das ist Schweizer Rekord. In der Metropolregion der Stadt Zürich ist die Dalli-Dalli-Quote generell hoch.

Noch schneller: Die nächste Filiale

Mit zwei Ausnahmen, im Niederdorf (8001) und im Arbeiterquartier Kreis 5 (8005) bleibt die Kundschaft cool. Galaxus erklärt das mit der Nähe der Filiale im Kreis 5. «Wenn ich meine Bestellung gleichentags dort abholen kann, scheint das sehr attraktiv zu sein», sagt Peter Weingartner. Ein ähnliches Bild zeige sich in allen Gebieten mit Digitec Galaxus Filiale: In Wohlen AG, Kriens LU, Genf, Lausanne, Basel oder Bern.
Für die gemütlichen Berner gilt allerdings nur in der Stadt die Devise «Nume nid gschprängt». In Richtung Kehrsatz, Schönbühl und Zollikofen juflets. Am Geduldigsten sind aber nicht etwa die Berner, sondern die Basel-Städter. Die Postleitzahl-Region 4051 in der Stadt Basel bildet mit einem Anteil von mickrigen 3,7 Prozent das Schlusslicht unter den Blitzlieferungs-Gebieten. Der Wert zieht die Quote des gesamten Kantons Basel-Stadt nach unten.

Junge wollen alles sofort

Erwartungsgemäss gilt bei Alter: je jüngere desto hibbeliger. Die U20-Kundschaft wählt bei vier von zehn Bestellungen Sofortlieferung. Im Gegensatz dazu haben es ü80 nicht einmal bei jedem siebten Einkauf eilig – obwohl die eigentlich nicht mehr alle Zeit der Welt haben, um eine Neuanschaffung zu geniessen.
Männer aller Altersgruppen übrigens entscheiden sich etwas häufiger für die Same-Day-Option als Frauen. Insgesamt wählt die Kundschaft diese Möglichkeit bei 27 von 100 Einkäufen. Grossen Einfluss hat auch die Produktkategorien: Artikel für Garten oder Auto will man subito. Auf Sport- oder Haushaltswaren mag man auch nicht warten, sie landen auf Platz zwei und drei der Charts. Zeit lässt man sich hingegen bei Kinderbedarf und Büromaterial. Soll halt das Baby schreien, bis der neue Nuggi kommt und bis das frische Druckerpapier da ist, jätet man halt im Garten.
image

  • e-commerce
  • delivery
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Entgingen Schweizer Händlern bereits über eine Milliarde Franken wegen Temu?

Die Unternehmensberatung Carpathia hat hochgerechnet, wie viel Umsatz 2023 an die chinesische Plattform abfloss. Politik und Wirtschaft verlangen Massnahmen.

image

Kellogg testet B2B-Online-Shop

Der US-Frühstücksflockenhersteller lanciert einen B2B-Online-Shop. Zielkundschaft sind kleinere Händler, Testmarkt ist Deutschland.

image

Shoppingcenter sind eine sehr stabile Sache

Für den Detailhandel war 2023 bekanntlich kein berauschendes Jahr. Warenhäuser kriseln. Und viele Non-Food-Händler gingen pleite. Doch siehe da: Die Shoppingcenter melden mehr Besucher und mehr Umsatz.

image

So sehen die neuen Mode-Abteilungen von Manor aus

Die Warenhauskette geht in die Social-Media-Offensive und macht ihre Fashion-Abteilung Instagram-tauglich.