Service für schnellere Preisanpassungen

GfK und Minderest bieten ein Datenpaket für den E-Commerce – damit man rascher auf die Preise und Aktionen der Konkurrenz reagieren kann.

11.04.2023
image
Symbolbild: Artem Beliaikin on Unsplash von: on Unsplash
Der Marktforschungsriese GfK und die spanische Softwarefirma Minderest bringen einen Service, mit dem Händler und Hersteller ihre Preise genauer und schneller an die Konkurrenz anpassen können.
Auf der einen Seite liefert GfK seine Daten über bezahlte Preise im Detailhandel; auf der anderen Seite bietet Minderest seine jeweils aktuellen Online-Preisaffichen, die es kontinuierlich aus den Daten grosser E-Commerce-Sites zieht.
Gemeinsam zeigt der Service also aktuelle Marktpreise in bestimmten Produktkategorien. Das Angebot richtet sich insbesondere an Online-Anbieter und Händler, aber auch an Hersteller.
Das System berücksichtigt dabei die Aktualisierungsfrequenzen bei diversen Gütern: Man kann die Preispunkte der Konkurrenten verfolgen und sieht, in welchen Bereichen gerade Aktionen laufen – oder auch, welche Produkte an bestimmten Standorten nicht verfügbar sind.
Kurz: Der Service soll helfen, taktische Preisentscheidungen zu treffen oder Promotionen besser zu timen und auszugestalten.
«Die Kombination von Tagespreisen mit längerfristigen Erkenntnissen in die von den Konsumenten akzeptierten Preise bietet sowohl Detailhändlern als auch Herstellern eine völlig neue Datentiefe für taktische Entscheidungen»: So kommentiert GfK-Manager Michael McLaughlin das Angebot. «Es ist auch ein wichtiger Aspekt für die Umsatz- und Margenentwicklung.» Mit Partner Minderest werde man konkurrenzlose Einblicke in die Preisgestaltung bieten.»
  • marketing
  • e-commerce
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Betrug beim Kauf auf Rechung im B2B

Die Masche ist bekannt: Private bestellen Ware – und zahlen nicht. Und Online-Händler verlangen Vorauszahlung – und liefern nicht. Nun mehren sich jedoch Klagen über Rechnungs-Betrug unter Firmen.

image

Competec-Gruppe sucht neuen Informatikchef

Marcel Rassinger macht sich selbstständig. Den Abgang nutzt Competec, um den Unternehmensbereich IT und die CIO-Rolle neu zu definieren.

image

Migros sucht neue Werbeagentur

Mit der strategischen Neuausrichtung soll auch eine neue Dachmarken-Kommunikation entwickelt werden.

image

Dove verzichtet explizit auf KI im Marketing

Seit 20 Jahren setzt sich die Kosmetikmarke für ein differenziertes Verständnis von Schönheit ein. Zum Jubiläum verspricht der Unilever-Brand, keine KI zu verwenden.

image

Temu & Co drücken Schweizer Online-Handel spürbar nach unten

Dies meldet die Swiss Retail Federation. Nun müsse die Politik eingreifen, fordert der Verband.

image

Entgingen Schweizer Händlern bereits über eine Milliarde Franken wegen Temu?

Die Unternehmensberatung Carpathia hat hochgerechnet, wie viel Umsatz 2023 an die chinesische Plattform abfloss. Politik und Wirtschaft verlangen Massnahmen.