SIG erhält Preis für erste aseptische Verpackung ohne Alu

Der Schweizer Verpackungskonzern gewinnt den Gulf Sustainability Award 2022 für das «beste nachhaltige Produkt».

2.11.2022
image
Bild: PD SIG
  • verpackung
  • industrie
  • esg
  • food
Die neue Produktereihe SIGnature Evo des Schweizer Verpackungsherstellers SIG ist das weltweit erste Vollbarriere-Packungsmaterial für aseptische Kartonpackungen, das ohne Aluminiumschicht auskommt. Dafür erhält der Konzern den Gulf Sustainability Award 2022 in der Kategorie «Bestes nachhaltiges Produkt».
SIGnature Evo ermögliche es, auch sauerstoffempfindliche Produkte wie Fruchtsäfte, Nektare, aromatisierte Milch oder Getränke auf pflanzlicher Basis in einem aseptischen, alufreien Gebinde abzufüllen. Bislang habe es dazu nur für konventionelle Milch eine Lösung gegeben.
Der Wegfall der Aluminiumschicht reduziert laut dem Unternehmen den Energiebedarf in der Lieferkette und trägt dazu bei, den CO2-Fussabdruck der Verpackung zu verringern.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Henkel sucht Startups für Digital- und Nachhaltigkeitsideen

Insgesamt stellt der Venture-Capital-Arm des Konzerns Investitionen in der Höhe 150 Millionen Euro für Jungunternehmen in Aussicht.

image

Nestlé lanciert eine Alternative zu Stopfleber: «Voie Gras»

Die vegane Foie Gras wird bei Coop erhältlich sein. Neben der Schweiz gibt es sie vorerst nur in Spanien.

image

Nestlé investiert fast 2 Milliarden in Saudi Arabien

Der Schweizer Konzern startet im Wüstenstaat unter anderem ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm.

image

Orior: Remo Brunschwiler soll Präsident werden

Der ehemalige Selecta-CEO folgt auf Rolf U. Sutter, der nach zwölf Jahren im Amt zurücktritt.

image

Outdoor-Marke Berghaus will im deutschen Sprachraum expandieren

Dazu wurden Vertrieb und Marketing umstrukturiert und ausgebaut.

image

Greenpeace findet in Shein-Mode gefährliche Substanzen

Jedes siebte der untersuchten 47 Kleidungsstücke enthielt schädliche Chemikalien in Mengen, die EU-Richtwerte überschritten.