Silvan Brauen wird Co-Geschäftsleiter der Rivella Group

Der 38-Jährige ist zurzeit Leiter Marketing und wird sich ab dem 1. Mai 2023 die Geschäftsleitung mit seinem bisherigen Chef Erland Brügger (57) teilen.

7.03.2023
image
Neu Co-Geschäfsleiter der Rivella Group: Silvan Brauen | Bild: PD Rivella
In der Firmenleitung der Rivella Group mit Sitz in Rothrist (AG) wird per 1. Mai 2023 eine «partizipative» Führung eingesetzt. Silvan Brauen (38), zurzeit Leiter Marketing, wird neu 2023 Co-Geschäftsleiter «Märkte». Der bisherige Geschäftsleiter Erland Brügger (57) wird sein Pensum reduzieren und übernimmt die Co-Geschäftsleitung «Operations».
«Gemeinsam werden wir für frische Impulse in der Organisation sorgen», wird Silvan Brauen in einer Medienmitteilung zitiert. «Wir möchten zeigen: Eine partizipative Führung, die die Kräfte aller Teammitglieder einbindet, ist auch auf Ebene Geschäftsleitung möglich.»
Brauen arbeitet seit 2011 in verschiedenen Funktionen in der Rivella Group. Er war unter anderem für den Aufbau der internen Business Development Plattform zuständig sowie für die Integration der Vita- minwassermarke Focuswater. Der aus Murten stammende Brauen hat einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften der Universitäten Freiburg i.Ue. und Göteborg.
  • hr
  • getränke
  • industrie
  • food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Jetzt offiziell: Nutella kommt vegan

Im Herbst wagt Ferrero einen Neu-Start des 60 Jahre alten Produkts.

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.