Steiner-Beck geht mit der Kundschaft campieren

Trotz Umbau verkauft die Traditionsbäckerei Steiner im Zürcher Oberland weiterhin grosse und kleine Brötchen. Statt im Laden einfach im Garten. So läuft das Geschäft trotz Bauarbeiten.

2.04.2024
image
Suche die Grünfläche: So soll Steiner nach dem Umbau aussehen. | Bild: Steiner
Statt statt den Duft von Kaffee und Gipfeli gibt's bei der Traditionsbäckerei Steiner in Wetzikon momentan den Geruch nach Staub und harter Arbeit. Der Hauptsitz im Zürcher Oberland ist eine Baustelle, auf den Kundenparkplätzen stehen Bagger, Besucher müssen auf die Mitarbeiterparkplätze ausweichen.
Das Gebäude mit der Bäckerei und dem Café wird saniert; und im Freien entsteht eine Terrasse mit 26 Plätzen sowie eine kleine Grünfläche mit Sitzmöglichkeiten. Dort könne das gekaufte Sandwich in Ruhe verspiesen werden, meldet zueriost.ch.

Visitez ma tente

Raffiniert ist, wie der Steiner-Beck während dieser Zeit die Kundschaft bei der Stange hält: mit einem Zelt. In dieses Provisorium zieht zuerst das Café ein, später gibt es einen Wechsel mit dem Verkaufsladen. Bis im Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.
Die Idee mit dem Zelt wandten schon Napoleons Truppen an, luden sie doch gerne ansässige Fräuleins mit «visitez ma tente» zur Besichtigung ihrer Unterkunft ein. Offenbar erfolgreich, bläuen doch bis heute Eltern ihren Töchtern ein, «Fisimatenten» gefälligst aus dem Weg zu gehen.
Die Bäckerei Steiner betreibt 30 Filialen in den Kantonen Zürich und Graubünden und beliefert Lidl-Filialen in der Region mit Spezialitäten-Broten.
  • food
  • shop design
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Lidl Schweiz: Nicholas Pennanen bleibt

Der designierte Schweiz-Chef kommt auf eine neue Position in der Lidl-Stiftung. Zugleich kommt es zu anderen Rochaden zwischen Lidl Schweiz und Lidl Österreich.

image

Migros: Schon viele feste Stellen in temporäre Jobs umgewandelt

In einem Interview deutete Konzernchef Mario Irminger an, wo die nächsten Positionen wegfallen.

image

Schon wieder: El Tony Mate ist Marke des Jahres

Zum ersten Mal konnte eine Marke beim Promarca-Preis ein zweites Mal hintereinander gewinnen.

image

Emmi setzt jetzt auch auf heissen Kaffee

Der Milchverarbeiter übernimmt die Luzerner Kaffeerösterei Hochstrasser.

image

Neuer Chef für Nespresso Schweiz

Jean-Luc Valleix geht in den Ruhestand, Nestlé-Manager Nicolas Delteil ersetzt ihn.

image

Jetzt offiziell: Nutella kommt vegan

Im Herbst wagt Ferrero einen Neu-Start des 60 Jahre alten Produkts.