Suisseporcs: Präsident Meinrad Pfister tritt zurück

Zur Nachfolgeregelung wurde eine Findungskommission eingesetzt. Der Wechsel soll im Mai 2023 erfolgen.

29.06.2022
image
Meinrad Pfister
Meinrad Pfister tritt auf die nächste Delegiertenversammlung im Mai 2023 als Zentralpräsident von Suisseporcs zurück. Er war im Jahr 2014 an die Spitze des Verbands der Schweinezucht- und Mastbetriebe gewählt worden.
«Die fundierten Kenntnisse sowie die grosse Erfahrung als Schweinezüchter, Verwaltungsratspräsident der Suisag und als Vorstandsmitglied des Schweizer Bauernverbandes ermöglichten ihm, sich während seiner Präsidialzeit mit grossem Erfolg für die Schweizer Schweinehaltenden einzusetzen», würdigt ihn der Verband in einem Communiqué.
Der Zentralvorstand Suisseporcs hat beschlossen, eine Findungskommission zur Neubesetzung des Präsidialamtes zu gründen.
  • food
  • fleisch
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Ramseier Suisse konnte Verkaufsmenge steigern

Der Umsatz des Getränkeproduzenten stieg letztes Jahr um 4 Prozent. Ein grosses Thema für 2024: weniger Zucker.

image

Ein saurer Tropfen für die grossen Wein-Länder

Volle Lagerbestände, kantige Kunden, ein Trend zu billigeren Angeboten: Der Export von Weinen war letztes Jahr eine herbe Sache.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.

image

Barry Callebaut streicht etwa 2500 Stellen

In den nächsten Monaten will der neue CEO Peter Feld entschlossen für weniger Doppelspurigkeiten und mehr Standardisierung sorgen.

image

Ricola Schweiz: Daniela Ruoss folgt auf Toni Humbel

Die neue Geschäftsführerin kommt von Mars zum Kräuterbonbon-Spezialisten.

image

Alfies: Supermarkt-Artikel plus Spezialitäten

Die Schweiz hat einen neuen Quick-Delivery-Player. Alfies aus Österreich wagt im Raum Zürich den ersten Schritt ins Ausland.