Die Toblerone kommt bald aus der Slowakei

Wozu Swissness? Der Food-Konzern Mondelez will die Toblerone-Produktion teilweise von Bern nach Bratislava verlagern.

22.06.2022
image
Das war mal schweizerischste aller Schokoladen: Toblerone-Paket vor dem Matterhorn   |   Bild von: Morgan Thompson on Unsplash
Ein Teil der weltweit verkauften Toblerone-Schokoladen wird ab nächstem Jahr in Bratislava hergestellt: Der US-Konzern Mondelez, der die Marke seit 1990 besitzt, fasst die Produktion in seinem dortigen Werk zusammen. Das ur-bernische Produkt, seit 1908 in der Bundesstadt hergestellt, wird dann gemeinsam mit anderen Mondelez-Marken wie Milka und Suchard an der Donau gegossen.
Dies recherchierte das «Regionaljournal Bern» von SRF. Allerdings: Die Produktion der Dreiecks-Schokolade in der Slowakei sei «begrenzt», meldet der US-Konzern. Die Belegschaft der bislang einzigen Toblerone-Fabrik wurde dieser Tage über die Pläne informiert.

Mehr Nougat aus Bern

Die in Bratislava hergestellten Toblerones sind dann nicht mehr mit dem «Made in Switzerland»- respektive «Swissness»- respektive «Schweizer Schokolade»-Titel geschmückt. Die Konzernleitung von Mondelez erachtet dies offenbar als riskierbar angesichts der Kosteneinsparungen in Bratislava.
So oder so sei Bern «ein wichtiger Teil unserer Geschichte und wird es auch in Zukunft sein», teilte ein Mondelez-Sprecher dem SRF-«Regionaljournal» mit. Man plane sogar Investitionen, um die Kapazitäten mittel- bis langfristig zu erhöhen. Insbesondere die Nougat-Produktion soll in Bern ausgebaut werden.
  • food
  • industrie
  • glacé & schokolade
  • mondelez
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Neue Marketing-Chefin für Betty Bossi

Lars Feldmann konzentriert sich wieder voll auf die Geschäftsführung, Catherine Crowden übernimmt Marketing und Vertrieb.

image

Hochdorf: Ein Rettungsanker aus Italien

Der Babyfood- und Nutrition-Konzern hat einen neuen Grossaktionär mit strategischen Plänen.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Lauwarmer Jahrestart 2024 für Nestlé

Der Konzern musste im ersten Quartal eine Umsatzdelle hinnehmen. Dank Preiserhöhungen gab es dennoch ein organisches Wachstum. Nestlé bleibt optimistisch und bestätigt die Ziele.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.