Trotz allem: Amazon will massiv auf den stationären Lebensmittel-Handel setzen

CEO Andy Jassy erwartet, dass der Konzern bald das definitive Erfolgsformat lancieren kann.

14.02.2023
image
Von aussen gesehen Sorgenkind, von innen Experimentierfeld: Erster «Amazon Fresh»-Store in Woodland  |  PD
In den letzten Monaten konnte man meinen, dass Amazon sein Engagmenent im stationären Geschäft reduziert und die Supermarkt-Idee vielleicht vollends aufgibt. Doch jetzt kommt deutlicher Widerspruch: Andy Jassy, der CEO des Handelsgiganten, stellte klar, dass er seine Anstrengungen im Grocery-Bereich verdoppeln will.
Er sei bereit «to go big» im stationären Lebensmittelhandel, so der Konzernchef in einem Interview mit der «Financial Times».
Dass man in diesem Bereich zuletzt Probleme hatte? Pandemiefolgen, so Jassy. Das sei nicht die Normalität gewesen.
image
Dass man im Grocery-Geschäft im letzten Jahr eine Abschreibung von 720 Millionen Dollar vornehmen musste? Dass viele Läden der Tochtergesellschaft Whole Foods und von Amazon Fresh wieder schlossen?
Das sei eben auch Lehrgeld gewesen, so Jassy: «Wir experimentieren beim Sortiment, mit Kassensystemen, bei der Präsentation, bei Preis-Punkten. Ich bin ermutigt, dass wir jetzt viele Resultate haben, die ich für vielversprechend erachte.»
Derzeit machen die physischen Läden von Amazon nur 3,4 Prozent der Konzernumsätze aus. «Wir sind erst in der Frühphase», so Jassy in der FT. Aber er sei optimistisch, dass der Konzern in diesem Jahr im stationären Bereich das Format haben wird, das er dann gross ausfahren kann.
Das gesamte Vorgehen passe zur Geschichte von Amazon: Da seien den Innovationen immer erst lange Phasen des Experimentierens verausgegangen.
  • e-commerce
  • food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.