Unilever schickt Glacé-Wagen auf die Strasse

Was kommt heraus, wenn man heutige Delivery-Apps mit der alten Idee der Migrosbusse verbindet? Allerhand interessante Projekte.

7.05.2022
image
Fast könnte man sagen: Hier wird der gute alte Eiscrème-Wagen ins 21. Jahrhundert überführt. Unilever schickt ab nächstem Sommer eine Flotte von bunten Lieferwagen auf die Strassen Amerikas. Sie sollen Glacés von Ben & Jerry’s, Breyers oder Magnum unters Volk bringen. Der Clou dabei: Mit dem Volk verbunden sind die vierrädrigen «Ice Cream Shops» per App.
Wer also plötzlich Lust hat auf ein «Ben & Jerry's Cookie Dough», kann via Smartphone schauen, wo der nächste Unilever-Glaceladen herumrollt – und ihn dann herbeirufen.
Der Konsumgüter-Riese arbeitet bei diesem Projekt mit Robomart zusammen. Dies wiederum ist ein Startup, das seit Sommer 2021 eine Flotte von fahrenden Mini-Märkten im amerikanischen Markt aufbaut: «Tante Emma»-Läden auf Rädern. Im Angebot ist auch eine Kette von Robomarkt-Apotheken.
Laut eigenen Angaben stieg die Kundenzahl seit dem Start im vergangenen Juni um 9 Prozent pro Woche.
image
Bild: PD Robomart
Eine Idee dabei: Robomart führt primär das App- und Lieferwagen-System – aber grundsätzlich kann jede Konsumgüterfirma sich vom kalifornischen Startup die gewünschten Räder-Läden betreiben lassen. Zum Beispiel Unilever.
Ein anderer Kunde von Robomart ist die Detailhandels-Kette Stop&Shop. Bei diesem Pilotprojekt experimentieren die Partner sogar mit einem selbstfahrenden Kleinvehikel.
image
Bild: PD Stop + Shop
Kurz: In mehr und mehr Projekten zeigt sich ein Weiterdreh des Delivery-App-Idee. Robomart respektive Unilever möchten das Netz von «The Ice Cream Shop» so dicht knüpfen, dass der nächste Camion von jedem Punkt in den städtischen Gebieten weniger als 10 Minuten entfernt ist.
In diesem Sommer wird «The Ice Cream Shop» bereits in den meisten grossen Zentren Amerikas rollen — New York, Los Angeles, San Francisco, Seattle, Baltimore, Philadelphia, Chicago, Boston, Südflorida, Washington.
  • unilever
  • industrie
  • food
  • delivery
  • glacé & schokolade
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Toujust: In diesem Laden sind die Lieferanten auch Aktionäre

In Frankreich startet eine neuartige Supermarkt-Kette. Konzept: Tiefere Preise, da die Lieferanten beteiligt sind.

image

Hug: Schwung in der Gastronomie, Flaute im Detailhandel

Der Guetzli-Produzent aus dem Kanton Luzern steigerte seinen Umsatz letztes Jahr um gut 8 Prozent.

image

Aldi und die unverschämteste Werbeaktion des Jahres

Ein Bus fängt die Kunden vor den Filialen der Konkurrenz ab. So etwas kam nicht mal Dutti in den Sinn.

image

2022 bescherte Spirituosen-Herstellern gute Geschäfte

Der britische Konzern Diageo («Johnnie Walker») machte im zweiten Halbjahr deutlich mehr Umsatz. Und auch der Cognac-Handel florierte 2022 trotz Krise.

image

Auch bei Volg gabs 2022 eine kleine Umsatzdelle

Zugleich erhöhte die Detailhandels-Tochter von Fenaco die Zahl ihrer Standorte leicht.

image

Stiftung Warentest: Eigenmarken sind so gut wie Handelsmarken

Das Sortiment der Supermarkt-Eigenmarken schneidet bei Warentests in Deutschland genauso gut ab wie die der bekannten Brands.