Vegan-Menu-Lieferant Every Foods kommt in die Schweiz

Das deutsche Start-up beliefert ab sofort Schweizer Adressen mit seinen veganen Tiefkühlgerichten. Kunden sind Private und Büros, aber auch Händler.

13.12.2022
image
Bild: PD Every Foods (Screenshot)
Das Berliner Startup Every Foods liefert seine Tiefkühlprodukte neu auch an Schweizer Adressen. Wie im September angekündigt, können die veganen Fertiggerichte nun auch von hiesigen Haushalten, Büros und Händlern bestellt werden; dies berichten Fachmedien (hier, hier).
Die Schweiz ist nach Deutschland, Österreich, Dänemark, Belgien, den Niederlanden und Luxemburg der siebte Markt für das Food-Unternehmen. Neben Fertiggerichten liefert Every Foods seit neuestem auch Bowls, Smoothies, Gingershots und Desserts aus.
Die Preise für ein TK-Menu bewegt sich zwischen 13 und 15 Franken, also umgerechnet rund 60 Prozent über den Euro-Preisen in anderen Ländern.
  • vegan
  • food
  • e-commerce
  • delivery
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Migros stellt Food Now ein, Alfies schluckt Stash

Die Bereinigung im Schweizer Delivery-Business geht weiter.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.