Wieder weniger Zigaretten in Deutschland verkauft

Der Absatz von Tabakwaren in Deutschland sank 2023 erneut. Dazu werden ab dem neuen Jahr die Steuern für Liquids in E-Zigaretten erhöht.

27.12.2023
image
Weniger Tabakwaren in Deutschland verkauft: lilartsy on Unsplash von: on Unsplash
Das meldet der Bundesverband der Tabakwirtschaft und neuartiger Erzeugnisse BVTE. Von Januar bis November 2023 lag der Zigarettenabsatz bei rund 60 Milliarden Stück. Das entspricht einem Rückgang von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bereits 2022 war der Zigarettenabsatz deutlich gesunken, von über 70 Milliarden auf 65,8 Milliarden Stück.

Weniger Kippen pro Tag

Der Grund dafür sei vor allem, dass Raucher weniger konsumieren und auf Grosspackungen oder billigere Marken umsteigen. Auch bei den Ausgaben für Tabakwaren mache sich die Inflation bemerkbar.
Dieser Trend habe sich auch 2023 gezeigt, schreibt der Verband. «Zigaretten sind nach wie vor das am meisten konsumierte Tabakprodukt. Nach dem drastischen Rückgang im letzten Jahr werden wir dennoch auch in 2023 einen Rückgang bei Zigaretten sehen», sagt BVTE-Geschäftsführer Jan Mücke.
Nicht nur bei Zigaretten, sondern auch bei anderen brennbaren Tabakprodukten ist der Absatz rückläufig. 2023 wurden 21'843 Tonnen Feinschnitttabake versteuert. Das sind sieben Prozent weniger als im Vorjahr.
Die Steuer für Liquids in E-Zigaretten wird sich in Deutschland ab dem neuen Jahr erhöhen. Sie steigt 2024 von 0,16 Euro auf 0,20 Euro pro Milliliter und wird bis 2026 auf 0,32 Euro pro Milliliter ansteigen.
    Artikel teilen

    Loading

    Comment

    Home Delivery
    1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

    oder

    Auch interessant

    image

    Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

    Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

    image

    Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

    Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

    image

    Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

    Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

    image

    Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

    Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

    image

    Migros stellt Food Now ein, Alfies schluckt Stash

    Die Bereinigung im Schweizer Delivery-Business geht weiter.

    image

    Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

    Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.