Wirtschaftspromis bei Vivi Cola und Vicafe

Die beiden Marken wurden unter einer neuen Dachgesellschaft zusammengeführt. Mit an Bord sind Xavier Rossinyol und Peter A. Fanconi.

20.06.2023
image
Irgendwie auch Coke-Konkurrent: Dufry-CEO Xavier Rossinyol.
Die beiden Marken Vivi Kola und Vicafe gehören bekanntlich zusammen: Sie wurden beide ums Jahr 2010 lanciert (beziehungsweise neu-lanciert) vom Grafiker Christian Forrer. Nun hat Forrer das Duo zusammengelegt zur Vicollective AG mit Sitz in Eglisau. Dies berichtete die «Handelszeitung» in ihrer jüngsten Ausgabe.
Die HZ fand bei dieser Gelegenheit auch heraus, dass diese Vicollective AG zwei bekannte Investoren an Bord hat. Da ist einerseits Peter Fanconi, Präsident der Graubündner Kantonalbank, und andererseits Xavier Rossinyol, der CEO des Travel-Retail-Riesen Dufry aus Basel. Der Titel der «Handelszeitung» dazu: «Vivi und die starken Männer».
Die Anteile der beiden Wirtschafts-Schwergewichte seien aber gering, schränkte Forrer in der HZ ein – es seien «unsere Freunde, die beiden halten Aktien von weniger als 1 Prozent.» Aber bekanntlich bildet Freundschaft immer auch eine gute Grundlage für eine vertrauensstarke Business-Beziehung.
  • food
  • industrie
  • getränke
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.