Yamo holt ehemaligen Unilever-Nordics-Chef in den Verwaltungsrat

Gaby Vreeken soll dem Zuger Kinderfood-Startup mit seiner internationalen Erfahrung helfen, die nächste Wachstumsstufe zu zünden.

22.03.2023
image
Der Schweizer Kindernahrungs-Hersteller Yamo nominiert Gaby Vreeken für den Verwaltungsrat. Der gebürtige Holländer arbeitet derzeit als unabhängiger Berater. Zuvor war er Chief Growth Officer der irischen Biotech-Firma Nuritas und davor Chief Marketing Officer für Bayer Consumer Health in Basel.
Darüber hinaus war Vreeken gut zehn Jahre lang in verschiedenen Marketing-Positionen bei Unilever, zuletzt als CEO von Unilever Nordics.
Er verfüge «über ein unschätzbares Verständnis dafür, wie man Markenversprechen konsequent auf Konsumentinnen und Konsumenten ausrichtet», erklärt Yamo-CEO Tobias Gunzenhauser die Nomination.
Das Food-Startup Yamo hat seinen Sitz in Zug. Sein Anspruch ist es, Produkte anzubieten, die Kindern und Eltern gleichermassen schmecken und hohen Ernährungsstandards entsprechen. Im Sortiment sind beispielsweise Riegel, Haferdrinks, pflanzliche Joghurt-Alternativen oder Breie.
Das Unternehmen setzt auf eine Omnichannel-Strategie. Stationäre Partner sind beispielsweise Coop und Alnatura in der Schweiz, DM und Edeka in Deutschland, Bipa in Österreich und Carrefour in Spanien.
  • food
  • industrie
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Jetzt offiziell: Nutella kommt vegan

Im Herbst wagt Ferrero einen Neu-Start des 60 Jahre alten Produkts.

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.