Absolut liefert Wodka in Papierflaschen aus

Ein Testlauf soll zeigen, wie die wiederverwertbaren Behältnisse aus Papier und Plastik bei den Händlern und Kunden ankommen.

6.06.2023
image
Absolut «Mixt»-Flasche aus Papier und Kunststoff | Bild: PD Absolut
Drei Jahre nach dem Start des Projektes liefert die zur französischen Gruppe Pernod Richard gehörende schwedische Wodka-Marke Absolut versuchsweise erste Papierflaschen aus. Der Prototyp steht in Filialen der britischen Supermarkt Tesco im Raum Manchester zum Verkauf.
Die Aussenhülle ist aus Papier, das aus Kiefernholz mit dem Nachhaltigkeitslabel FSC hergestellt wurde. Die Innenhülle besteht aus einer dünnen Schicht aus rezyklierbarem Plastik und kann separat entsorgt werden.
Zunächst soll evaluiert werden, wie die Flaschen die Logistikkanäle übersteht und beim Handel und den Endkunden – im wörtlichen und übertragenen Sinne – «ankommt». Entwickelt wurde sie mit dem dänischen Unternehmen Paboco, das auch für andere Konzerne wie Carlsberg, Coca-Cola und L'Oréal Gebinde aus nachwachsenden Materialien entwickelt.
  • verpackung
  • getränke
  • esg
  • logistik
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Zucker- und Junk-Food-Steuern stossen auf breite Ablehnung

Allerdings: Die Ablehnung in der Schweiz ist deutlich weniger breit als noch vor Kurzem…

image

Aldi Suisse: 500 Produkte wurden billiger

Dabei stieg die Neukunden-Zahl. Und es stieg der Umsatz mit Aldis Bio-Eigenmarken.

image

Migros-Tochter Tegut kommt bei Kunden gut an

Der deutsche Retailer mit grossem Bio-Angebot erreicht in zwei Befragungen Spitzenplätze als beliebtester Supermarkt und für sein Obst- und Gemüseangebot.

image

Coop bündelt Nutrition unter der Regalmarke Vivavita

Der Detailhändler führt den Brand ein, um der Kundschaft den Einkauf von Vitaminpräparaten und Nahrungsergänzungsmitteln zu erleichtern.

image

Weil Rewe keine Aktionsflyer druckt, lesen Kunden die von Aldi und Lidl

Der Umstieg von Papierprospekten auf digitale Werbung beim deutschen Detailhändler treibt einen Teil der Kundschaft zu den Handzetteln der Konkurrenz.

image

Freitag spendet Migros zum Jubiläum Spott und Geld

Mit einer Serie von «Donnerstag»-Taschen und einer «Migros»-Filiale persifliert der Zürcher Öko-Hersteller die einstige Kopiermanie des Detailhändlers.