Agroscope und ZHAW: Gemeinsam für einen besseren Food-Kreislauf

Das Bundeszentrum und die Fachhochschule vereinbaren eine engere Zusammenarbeit in der Lebensmittel-Forschung.

10.11.2022
image
Der neue Campus «Future of Food» an der ZHAW in Wädenswil. Er wird im Herbst 2023 eröffnet.   |  PD
  • food
  • industrie
  • esg
Agroscope und die ZHAW wollen in der Lebensmittel-Forschung enger zusammenarbeiten. Dabei wollen die Partner primär zum Thema eines regenerativen Agro-Food-Ökosystems forschen.
Gefragt ist also, wie die Ernährung besser als Kreislauf gestaltet werden kann und beispielsweise auch Nebenprodukte dabei benutzt werden könnten – etwa die Molke aus der Käseproduktion oder die Kleie aus der Herstellung von Weissmehl. Konkret angedacht sind auch Projekte im Bereich der fermentierten Lebensmittel.
Die Idee: Agroscope forscht viel in der Primärproduktion und der ersten Verarbeitungsstufe, die ZHAW ist stärker in der weiteren Verarbeitungs- und Verpackungsforschung.
Hinzu kommt: Gemeinsam wollen die Partner auch Finanzierungsquellen wie Innosuisse oder den Schweizer Nationalfonds besser erschliessen.
Zur Mitteilung von Agroscope


Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Tierfreie Produkte: «Plant-based» zieht besser als «vegan»

Wie sag ich's den Konsumenten? Eine Umfrage zeigt: «Vegan» oder «fleischlos» sind eine schlechte Wahl.

image

Zwei neue Spitzenleute für Coca-Cola Schweiz

Anita Kälin kommt von Bristol Myers Squibb, Cedric El-Idrissi war zuletzt bei Mondelez International.

image

«Schön hier»: Eine Vision für die angeschlagenen Galeria-Warenhäuser

Der Online-Händler Buero.de will in Deutschland reihenweise Kaufhaus-Standorte übernehmen. Erste Ideen dazu: Unterm Namen «Schön hier» sollen die Geschäfte ein «Gefühl der Heimat» vermitteln.

image

Neues Energie-Ökosystem im Kanton Luzern – mit Emmi und Galliker

Der Milchverarbeiter und der Food-Transport-Spezialist planen mit den CKW und PanGas ein System zur Herstellung erneuerbarer Energie.

image

EU will dem Verpackungsmüll an den Kragen gehen

Mit der neuen Verpackungsordnung sollen durch Vorgaben und Ziele Abfälle vermieden und Mehrweglösungen gefördert werden. Umweltschützer kritisieren sie als zu wenig ehrgeizig.

image

Kosmetik: Möchten Sie Aesop?

Offenbar ist derzeit eine Beteiligung an der gepflegten Kosmetikmarke zu haben.