Aldi Suisse baut grösste Solaranlage des Kantons St. Gallen

Die Leistung soll dem Strombedarf von etwa 2'200 Haushalten entsprechen.

1.07.2022
image
Viel Fläche: Aldi-Fulfillment-Center in Schwarzenbach SG   |   Bild: PD
Auf dem Dach seines Logistikzentrums in Schwarzenbach errichtet Aldi Suisse eine Photovoltaikanlage. Die Fläche beträgt knapp 25’000 Quadratmeter – womit es laut Angaben des Unternehmens die grösste Photovoltaikanlage im Kanton St. Gallen wird.
Zum Vergleich: Die grösste Solaranlage der Schweiz – geplant oberhalb von Gondo im Kanton Wallis – wird eine Fläche von 100'000 Quadratmetern aufweisen.
Die Leistung der Aldi-Solarzellen soll 5’234 Kilowatt-Peak betragen; pro Jahr könnte die Anlage voraussichtlich etwa so viel Strom produzieren, um rund 2’200 Zwei-Personen-Haushalte zu bedienen.
Aldi Suisse hatte schon 2020 auf dem Dach seiner Zweigniederlassung in Perlen die bislang grösste durchgehende Photovoltaikanlage der Schweiz in Betrieb genommen. Diese Anlage hat eine Gesamtfläche von 45'000 Quadratmetern.
  • handel
  • aldi
  • esg
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Spar Schweiz: Holpriger Start ins neue Jahr

Der Umsatz der Handels-Kette lag in den vergangenen Wochen spürbar tiefer als im Vorjahr.

image

Fressnapf sucht weitere Standorte in der Schweiz

«Natürlich schauen wir uns die zum Verkauf stehenden Flächen der Migros an», so der Schweiz-Chef des Tierbedarfs-Konzerns.

image

Lidl steigert Lohnsumme leicht über der Inflation

Dabei steigen die Mindestlöhne um 50 Franken pro Monat. Die Arbeitnehmer-Organisationen äussern sich zufrieden.

image

Body Shop meldet auch in Deutschland Insolvenz an

Betroffen sind rund 65 Filialen im Nachbarland. Zuvor schon musste The Body Shop in England zum Konkursrichter.

image

Coop: 1000 Angestellte mehr

Der Detailhandelsriese legt seine Jahreszahlen vor. Auch hier werden die Probleme bei den Fachmärkten deutlich.

image

Mode: Peter Hahn gibt die Geschäfte in der Schweiz auf

Der deutsche Damenmode-Anbieter will sich voll auf den Online-Handel konzentrieren.