Alibaba drängt nach Europa

Chinas E-Commerce-Riese bringt hier bald eine neue Verkaufsplattform an den Start.

16.06.2023
image
Wohl bald auch auf Deutsch: Tmall in China  |  Screenshot tmall.cn
Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba will seine Verkaufsplattform Tmall in Europa lancieren. Das heisst: Während sich Alibaba in unseren Breitengraden bislang darauf beschränkte, via Aliexpress chinesische Produkte zu importieren, werden nun lokale Plattformen aufgebaut. Diese sollen stark auch Marken und Produkte aus Europa anbieten und aus hiesigen Quellen liefern.
Das sagte Michael Evans, der Präsident der Alibaba Group, an der Viva-Tech-Konferenz in Paris. Tmall ist in China eine der wichtigen Alibaba-Plattformen; sie ist dort vor allem darauf spezialisiert, internationale Marken zu verkaufen. Die B2C-Site gehörte phasenweise zu den drei traffic-stärksten Seiten der Welt.

Tests laufen

Bereits laufen erste Tests mit Tmall in Spanien; danach soll das Konzept in andere Länder ausgebreitet werden.
«Europa hat für alle Unternehmen mit internationaler Ausrichtung höchste Priorität», erklärte Evans laut dem US-Wirtschaftskanal CNBC den Schritt: «Damit meine ich insbesondere das internationale Handelsgeschäft, das Cloud-Geschäft und das Logistikgeschäft.»
Im Hintergrund steht auch, dass Alibaba plant, sich in sechs verschiedene Konzerne aufzuspalten (und einzelne Gesellschaften wohl auch an die internationalen Börsen zu bringen). Eine der neuen Alibaba-Gesellschaften ist die Taobao-Group – die führende E-Commerce-Anbieterin in China. Zu ihr gehört auch TMall.
  • Siehe auch: Temu ist jetzt auch auf dem Schweizer Markt.

  • e-commerce
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Aargau: Unterschriften-Aktion für ein DIY-Geschäft

In Bremgarten soll die Schliessung des Migros Do it + Garden verhindert werden.

image

Betrug beim Kauf auf Rechung im B2B

Die Masche ist bekannt: Private bestellen Ware – und zahlen nicht. Und Online-Händler verlangen Vorauszahlung – und liefern nicht. Nun mehren sich jedoch Klagen über Rechnungs-Betrug unter Firmen.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Competec-Gruppe sucht neuen Informatikchef

Marcel Rassinger macht sich selbstständig. Den Abgang nutzt Competec, um den Unternehmensbereich IT und die CIO-Rolle neu zu definieren.

image

Migros-Start-up Yuno: Tod in Raten

Das Mietportal für elektronische Devices ist laut MGB offiziell nicht eingestellt. Es schläft nur.