Anicom: Der Nachfolger von Stefan Schwab ist bestimmt

Christian Probst übernimmt im Sommer 2024 die Geschäftsleitung des Agrarhandels-Unternehmens.

25.08.2023
image
Er kennt den Laden: Christian Probst, designierter Geschäftsführer von Anicom  |   Bild: PD
Anfang Juli 2024 wird Christian Probst den Vorsitz der Geschäftsleitung von Anicom übernehmen. Es ist also eine interne Nachfolge-Lösung: Der gelernte Landwirt arbeitet seit 2005 im Unternehmen – damals begann er als Aussendienstmitarbeiter bei Anicom Zollikofen.
Von 2011 bis 2017 hatte Probst die Leitung der Region Mittelland inne, danach wurde er Leiter Logistik und Marketing sowie Mitglied der Geschäftsleitung. Zwei Jahre später übernahm er zusätzlich die Leitung der Region Zentralschweiz.
Christian Probst folgt auf Stefan Schwab an, der Anicom 2024 verlassen wird. Schwab war seit September 2011 Vorsitzender der Anicom-GL. Nach einer persönlichen Auszeit wolle er sich dann einer neuen beruflichen Herausforderung widmen, so die Erklärung des Agrarhandels-Unternehmens zu Schwabs Rücktritt.
Das Agrahandelsunternehmen Anicom, gegründet 1966, ist eine Gemeinschaftsfirma der Fenaco, der Laveba Genossenschaft, des GVS Schaffhausen und der angeschlossenen Tierhalter. Es vermarktet landwirtschaftliche Nutztiere zur Zucht, zur Mast und zur Schlachtung.
Im vergangenen Geschäftsjahr setzte die Anicom mit 82 Vollzeitstellen und einem Volumen von 1,1 Millionen Nutztieren 436 Millionen Franken um; 2020 war der Umsatz mit gut 1,2 Millionen Nutztieren bei 544 Millionen Franken gelegen.

  • food
  • landwirtschaft
  • fleisch
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.