Aryzta baut Konzernleitung aus

Chief Procurement Officer Christophe Toitot ist neues Mitglied des Executive Committee.

3.10.2023
image
Christoph Toitot ist seit Anfang Oktober Mitglied der Konzernleitung von Aryzta. Der Absolvent der HEC Paris arbeitet bereits seit gut zwei Jahren als Chief Procurement Officer des Backwaren- respektive TKP-Konzerns. Nun wurde die Rolle des Einkaufschefs aufgewertet.
«Christophs aktuelle Rolle als Chief Procurement Officer hat massgeblich dazu beigetragen, dass Aryzta die Risiken wegen der erheblichen Inflation der Rohstoffkosten, die in den letzten zwei Jahren in der gesamten Branche zu beobachten war, bewältigen konnte», erklärt das Management um Präsident Urs Jordi den Schritt: «Durch die Ernennung von Christophe wird das Senior-Management-Team von Aryza und dessen Fähigkeiten weiter gestärkt.»
Toitot arbeitete in seiner Karriere insgesamt knapp 17 Jahre für Aryzta respektive Hiestand, zumeist in Procurement-Funktionen. Von 2014 war er Mitgründer und GL-Mitglied beim Fairtrade-Handelshaus Gebana.
  • Zum Thema: Aryzta steigerte Umsatz um einen Fünftel.

  • backwaren
  • food
  • industrie
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.