Aryzta: Urs Jordi bleibt bis 2024 Konzernchef

In den letzten zwei Jahren bewies sich Urs Jordi beim Backwaren-Konzern als Sanierer. Das hat Folgen.

3.10.2022
image
Doppelfunktionär: Urs Jordi, CEO von Aryzta   |   Bild: PD
Ursprünglich war ja geplant, dass Urs Jordi dieses Jahr sein Amt als CEO abgibt und sich voll aufs Präsidium beschränkt. Nun aber meldet Aryzta, dass der Sanierer noch zwei weitere Jahre anhängt: Der interimistische CEO bleibt bis Ende Dezember 2024 am operativen Lenkrad – und der Verwaltungsrat soll bis dahin einen neuen Konzernchef suchen.
Die Verlängerung sei auf einstimmige Anfrage des Verwaltungsrats erfolgt.
Der gelernte Bäcker Urs Jordi, 57, war im Herbst 2020 in den Verwaltungsrat des damals schwer angeschlagenen Backwaren-Konzerns gewählt worden, wenig später übernahm er das Amt eines interimistischen CEO.
  • Zum Thema: Aryzta: Nach fünf Verlustjahren endlich wieder Gewinn

  • food
  • industrie
  • backwaren
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Jetzt offiziell: Nutella kommt vegan

Im Herbst wagt Ferrero einen Neu-Start des 60 Jahre alten Produkts.

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.