Auch Lindt & Sprüngli will Monique Bourqin im Verwaltungsrat

Die Promarca-Präsidentin ist zugleich fürs oberste Gremium der Swisscom nominiert.

7.03.2023
image
Monique Bourquin  |  Bild: PD Promarca
Der Verwaltungsrat von Lindt & Sprüngli schlägt der Generalversammlung vor, Monique Bourquin ins Gremium zu wählen. Sie soll den ehemaligen CEO Antonio Bulgheroni ersetzen, der nicht mehr für eine weitere Laufzeit kandidieren will.
Damit steht Monique Bourquin gleich in zwei Top-Unternehmen vor der Wahl ins oberste Gremium: Im Dezember hatte die Swisscom gemeldet, dass sie für ihren Verwaltungsrat nominiert ist.
Die ehemalige Unilever-Managerin ist derzeit Präsidentin von Promarca: Sie leitet den Markenartikler-Verband seit 2017.
Daneben ist sie in den Verwaltungsräten von Emmi, Weleda, Kambly und der Kündig-Gruppe.

Rivella, Mövenpick, Knorr

Bourquin begann ihre Karriere nach einem BWL-Studium in St. Gallen bei PwC Schweiz. Danach arbeitete sie im Marketing- und Sales-Bereich bei Rivella, Mövenpick und Knorr. 14 Jahre lang war sie bei Unilever tätig – so als Verkaufschefin, als Country Managerin Schweiz und zuletzt als Finanzchefin von Unilever DACH.
«Sie verfügt über langjährige operative Erfahrung in der FMCG-Industrie und ist Verwaltungsrätin in führenden Schweizer Unternehmen sowie Präsidentin des Verbands Promarca»: So erklärt der VR von Lindt & Sprüngli ihre Nominierung.
  • food
  • glacé & schokolade
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.