Bericht: Maus Frères will Club Med

Die Besitzerin von Manor, Lacoste und Gant soll ein Angebot zur vollständigen Übernahme gemacht haben.

22.01.2024
image
Feriendorf des Club Med: Natürlich mit Tennisplatz  |  Bild: Julie Sd on Unsplash von: on Unsplash
Der Reiseanbieter Club Méditerranée gehört seit 2015 zum Mischkonzern Fosun (u.a. Fosun Pharma, Tom Tailor, Frankfurter Leben). Seit rund zwei Jahren wiederum kämpft das chinesische Konglomerat gegen finanzielle Engpässe und sucht Kapital beziehungsweise Exits.
In dieser Lage soll der Genfer Familienkonzern dem Management in Schanghai ein Angebot für den Club Med gemacht haben. Dies meldet «Les Échos»; die grösste Finanzzeitung von Frankreich beruft sich dabei auf mehrere Eingeweihte, die anonym bleiben wollen.
Erst habe Maus Frères mit einer Minderheitsbeteiligung geliebäugelt, nun aber soll es um die vollständige Übernahme gehen.

Lacoste x ClubMed

Einen Angebotspreis nannte das Medium nicht; Fosun habe dem Deal noch nicht zugestimmt: Denn die Chinesen bemühten sich auf der anderen Seite, einen Voll-Verkauf zu vermeiden. «Fosun hat derzeit nur die Tür geöffnet für einen Verkauf von 20 bis 30 Prozent des Kapitals bei einer Bewertung von rund 2 Milliarden Euro», schreibt «Les Échos».
Womöglich geht es dem Manor-Mutterhaus stark um einen Ausbau der Synergien zwischen dem traditionellen französischen Ferienclub, gegründet 1950, und der ebenso traditionellen Sport- und Freizeit-Marke Lacoste, gegründet 1933.
Lacoste findet sich jeweils prominent in den Feriendörfern und -anlagen des Club Med, und gemeinsam vermarkten die Häuser auch eine Modekollektion: «Lacoste X Club Med».
  • Mehr/Hattip: «Tribune de Genève», «24 heures».
  • manor
  • bekleidung
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Denner: Anita Weckherlin im Verwaltungsrat

Die Chefin der Migros Basel ersetzt Peter Diethelm.

image

Valora meldet starkes Wachstum

Vor allem im Grosshandel mit Laugenbackwaren schaffte der «Foodvenience»- und Gastro-Konzern ein deutliches Plus.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.

image

Decathlon baut Präsenz in den Innenstädten aus

Der Sportartikel-Riese eröffnet Filialen in Genf, Winterthur, Vevey und Granges-Paccot. Weitere neue Standorte dürften dieses Jahr folgen.

image

Outlets: Landquart gehört zu den erfolgreichsten Zentren in Europa

Allerdings findet sich unter den Outlet Centers mit der schwächsten Performance ebenfalls eine Schweizer Adresse.

image

Calida: Ein Drittel des Umsatzes aus dem Online-Handel

Der Bekleidungs- und Outdoor-Möbel-Hersteller verbuchte letztes Jahr ein leichtes Minus bei den Verkäufen.